Bibliothek St. Martin
ORF-Redakteur Jelinek las in Klosterneuburg

Gerhard Jelinek mit Bibliotheksleiterin Uschi Swoboda.
2Bilder
  • Gerhard Jelinek mit Bibliotheksleiterin Uschi Swoboda.
  • Foto: bibliothek st. martin
  • hochgeladen von Angelika Grabler

KLOSTERNEUBURG. Die bibliothek st. martin lud am Freitag, 18.10. – anlässlich der „Österreich liest - Treffpunkt Bibliothek - Woche“ zu einer Lesung von Gerhard Jelinek in den Albrechtsbergersaal.
Der Raum war gesteckt voll und die Aufmerksamkeit ungewohnt hoch. Der Autor, dessen Buch „Neue Zeit 1919 – ein Jahr zwischen Hoffnung und Entsetzen“ im Frühjahr erschienen war, referierte über die Zustände in Wien (oder München und Berlin) dieses Jahres, er stellte Zusammenhänge aus der Politik von damals zur heutigen Zeit her und begeisterte auch mit Berichten von kulturellen Ereignissen oder der Situation bekannter Fußballvereine im Jahr 1919.
Die Besucher waren begeistert, denn so spannend kann Geschichte sein! Sie erstanden viele Bücher, die der Autor und ORF Redakteur gerne signierte. Beim anschließenden „alt-österreichischen“ Buffet wurde noch lange und angeregt diskutiert.

Gerhard Jelinek mit Bibliotheksleiterin Uschi Swoboda.
Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen