Eis soweit das Auge reicht
Die Eisstadt Klosterneuburg

Mathilda, Vincent und Hanna Plessl würden sich Tomatennudeleis, Kärntner Kasnudeleis und Mohnnudeleis bestellen,
4Bilder
  • Mathilda, Vincent und Hanna Plessl würden sich Tomatennudeleis, Kärntner Kasnudeleis und Mohnnudeleis bestellen,
  • hochgeladen von Marion Egerth

Klosterneuburg:// Die Klosterneuburger lieben Eis. Jedes Café bietet Eis an, im Supermarkt gibt es Eis, der alteingesessene Eissalon Leonardelli verwöhnt seit Jahren mit "geschmolzener Liebe", Papa Luigi, welcher im April neben der Wienerstrasse seinen Eiswagen eröffnete, ist nicht mehr weg zu denken, das Veganister Eis vom Strandbad ist berühmt und sehr beliebt - man kann übrigens an der Kassa sagen, dass man nur Eis holt, dann muss man keinen Eintritt zahlen - hinzu kommt seit 1. Juli die Eröffnung von Zuckero am Stadtplatz 19, Ecke Martinstrasse.
Es ist wirklich erstaunlich wie vielfältig und originell sich die Eissorten entwickelt haben. Das Überraschungseis der Woche Schoko mit Soletti  lässt die Bezirksblätter fragen, welche Sorte würden Sie sich noch wünschen. Mathilda sagt lachend Tomatennudeleis, ihr Bruder Vincent stimmt ein mit Kärntner Kasnudeleis und Hanna Pessl hätte Gusta auf Mohnnudeleis. Ein Blick auf die Eisdiele verrät dass die Wünsche Realitätsnahe sind, denn zum Beispiel Mohn Powidel mit Alkohol gibt es tatsächlich. Robert Pfleger entscheidet sich für ein Spareribseis und seine Tochter Vallerie Pfleger wünscht sich ein Tunfischeis. Nicole Ohnewas dürstet nach einem Mojitoeis und Natascha Tögel kreiert ein Mamam(i)a Eis, eine Kombination aus Mango, Maracuja und Mandelsplitter. 
Patricia Major bleibt bei ihrer Lieblingssorte Cookie und bewundert die bestehenden sehr originellen Sorten wie Grüner Apfel, Oreo, gesalzenes Karamell oder chrunchy Donuts. Die Bezirksblätter sind beeindruckt von den vielseitigen und einfallsreichen Variationen. 
Niki Trat würde sich über ein Hanfeis freuen. "Wenn alles gut geht, werde ich meine nostalgische Eisdiele gleich neben dem Gasthaus Trat und dem Weidlingbach in zwei Wochen eröffnen", berichtet er voller Vorfreude.  "Auf Wunsch meiner Tochter Lea haben wir sie rosa gestrichen."Die Eismaschinen aus Italien sind schon geliefert, jetzt warten wir noch auf die Launchmöbel und noch mehr Pflanzen, denn wir wollen ja unsere Zielgruppe, Kinder und Junggebliebene ordentlich verwöhnen", lacht er.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen