Kinder – Yoga – Kurs: Hilfswerk-Tageseltern bilden sich weiter

„Yoga kann für Kinder und Erwachsene sehr entspannend sein", so Claudia Psota.
2Bilder

REGION (red.) Zum Thema „Kinder-Yoga“ lud das Hilfswerk Niederösterreich die Tageseltern der Region zur Fort- und Weiterbildung. Die Tagesmütter und Tagesväter treffen sich regelmäßig in Praxisseminaren, um sich über pädagogische-psychologische Themen auszutauschen, sich weiter zu qualifizieren und fachliche Inputs für den Betreuungsalltag zu erhalten. Diese Weiterbildungsangebote sind ebenso wie die Grundausbildung beim Hilfswerk Niederösterreich kostenlos.

Sonnengruß

Die Tageseltern der Region trafen sich im Turnsaal der Volksschule Purkersdorf und brachten auch ihre Kinder mit. Yoga-Lehrerin Claudia Psota machte die Teilnehmer/innen mit der Welt des Yoga vertraut. Nach einem kurzen Aufwärm-Laufspiel wurde der Tag mit dem „Sonnengruß“ begrüßt. Die Tierübungen und die Körperwahrnehmungen mit der Klangschale waren bei den Kindern besonders beliebt. Der Büchertisch bot weitere Informationen und das gemeinsame Legen eines Mandelas schaffte Verbindung zwischen den Teilnehmer/innen.

Entspannung und Gemütlichkeit

„Yoga kann für Kinder und Erwachsene sehr entspannend sein. Unsere Tageseltern erfahren in diesem Seminar, wie sie Yoga-Übungen optimal in den Betreuungsalltag einbauen können. Einfache Berührungsspiele fördern die ganzheitliche Körperwahrnehmung der Kinder, Fantasie-Reisen und Yoga mit Musik sind sehr beliebt bei Groß und Klein“, betont Fachkoordinatorin Elisabeth Mayer. Im Anschluss an das Seminar versammelten sich alle zum gemütlichen Picknick auf der Sportwiese.

„Yoga kann für Kinder und Erwachsene sehr entspannend sein", so Claudia Psota.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen