Verkehrssicherheit
Klosterneuburgs Stadt-LKW erhalten Abbiegeassistenten

Kleines Kästchen mit großer Wirkung: Der Abbiegeassistent hilft den Brummifahrern Klosterneuburgs, kein Fußgänger im toten Winkel bleibt unentdeckt.
2Bilder
  • Kleines Kästchen mit großer Wirkung: Der Abbiegeassistent hilft den Brummifahrern Klosterneuburgs, kein Fußgänger im toten Winkel bleibt unentdeckt.
  • Foto: Stadtgemeinde Klosterneuburg/Lutz
  • hochgeladen von Angelika Grabler

Zum Schutz der schwächsten Verkehrsteilnehmer: Der gesamte Fuhrpark ist mit Abbiegeassistenten ausgestattet

KLOSTERNEUBURG (pa). Ein kleines Kästchen für den LKW, ein großer Schritt zu mehr Verkehrssicherheit: Seit dem Sommer sind alle 15 Fahrzeuge der Stadtgemeinde über 7,5 Tonnen mit Abbiegeassistenten ausgestattet. Denn in Klosterneuburgs Fuhrpark wird Unfallvermeidung großgeschrieben.

Verkehrssicherheit für die Schwächsten

Fußgänger, besonders Kinder als die schwächsten Verkehrsteilnehmer, profitieren von dem Abbiegeassistenten, einem kleinen, schwarzen Kästchen, welches unterhalb des Außenspiegels angebracht ist. Die darin verborgene Kamera erweitert das Sichtfeld des Fahrers, Personen können im sogenannten toten Winkel nicht mehr übersehen werden. Solche Systeme leisten einen wichtigen Beitrag, um schwere Unfälle mit tragischem Ausgang zu verhindern.
Die Stadtgemeinde Klosterneuburg verfügt über 15 Fahrzeuge über 7,5 Tonnen vom Wirtschaftshof und zwei weitere von der Abwasserbeseitigung. Zwei davon sind bereits seit 2019 mit Abbiegeassistenten ausgestattet. In diesem Jahr ist noch die Anschaffung von je einem Fahrzeug vom Wirtschaftshof und von der Abwasserbeseitigung geplant, die ebenfalls mit Assistenten ausgestattet werden. Sie geben mittels Warnton bekannt, dass sich ein Fußgänger im kritischen Bereich befindet – auch wenn diese nicht im Außenspiegel sichtbar ist.

Pflicht und Kür

Die EU-Verordnung von Abbiegeassistenten für neue Fahrzeuge wird ab 2022 verpflichtend, für Fahrzeuge zum Nachrüsten ist das Jahr 2024 vorgesehen. In Wien ist ein Rechtsabbiegen für Fahrzeuge über 7,5 Tonnen ohne Assistenten im Stadtgebiet bereits seit April 2020 untersagt. Da der Wirtschaftshof regelmäßig in Wien unterwegs ist, war es dringend notwendig, dass alle Fahrzeuge mit den Assistenten nachzurüsten. Nicht nur bei Fahrten nach Wien, sondern auch im täglichen LKW-Verkehr in Klosterneuburg sind die Abbiegeassistenten eine große Unterstützung für die Lenker. Die bisherigen Erfahrungen sind äußerst positiv, die Mitarbeiter des Wirtschaftshofs kommen mit dem System gut zurecht.

Der Abbiegeassistent hat sich als wichtige Unterstützung in der täglichen Routine der LKW-Fahrer Klosterneuburgs erwiesen – und hilft dabei, den Blickwinkel wesentlich zu erweitern.

Kleines Kästchen mit großer Wirkung: Der Abbiegeassistent hilft den Brummifahrern Klosterneuburgs, kein Fußgänger im toten Winkel bleibt unentdeckt.
Im Außenspiegel ist der Fußgänger nicht zu sehen, erst der Abbiegeassistent macht ihn sichtbar und gibt auch ein akustisches Warnsignal.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Echte Freude beim Gewinner 2019: Elias Bohun.
3

Mach mit bei "120 Sekunden"
Gesucht: Die besten Ideen aus dem Homeoffice!

Ob auf der Couch, am Herd oder in der Dusche: Sie haben eine Idee? Dann nutzen Sie Ihre 120 Sekunden. NÖ. Das Jahr 2020 ist anders. Viele arbeiten von zu Hause aus. Das bedeutet auch, dass Ideen nicht mehr am Schreibtisch in der Firma entstehen, sondern in den eigenen vier Wänden. Darum laden die BEZIRKSBLÄTTER heuer ins „Ideenwohnzimmer“. Wir wollen wissen, welche Ideen in den heimischen Wohnzimmern entstanden sind. Denn auch heuer suchen wir Niederösterreichs beste Geschäftsidee. Und...

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen