Patienten fühlen sich wohl im Landesklinikum Klosterneuburg

DGKS Evelyn Schiefer (Stationsleitung Interne 3), Prim. Dr. Eva Maria Redl-Wenzl (Ärztliche Direktorin), Dipl.KH-BW Ing. Hans Casper (Kaufmännischer Direktor), Landesrat Mag. Karl Wilfing, DGKS Gabriele Mertz (Pflegedirektorin), DGKS Mary Aykara und DGKS Martina Ackermann (Chirurgie A), DGKP Thomas Maleschek (Stationsleitung Chirurgie A), Prim. Dr. Leopold Kasses (Abteilungsvorstand der Internen Abteilung)
  • DGKS Evelyn Schiefer (Stationsleitung Interne 3), Prim. Dr. Eva Maria Redl-Wenzl (Ärztliche Direktorin), Dipl.KH-BW Ing. Hans Casper (Kaufmännischer Direktor), Landesrat Mag. Karl Wilfing, DGKS Gabriele Mertz (Pflegedirektorin), DGKS Mary Aykara und DGKS Martina Ackermann (Chirurgie A), DGKP Thomas Maleschek (Stationsleitung Chirurgie A), Prim. Dr. Leopold Kasses (Abteilungsvorstand der Internen Abteilung)
  • Foto: Bernhard Jany
  • hochgeladen von Daniel Butter

KLOSTERNEUBURG. „Die Patientenbefragung der Niederösterreichischen Landeskliniken-Holding ist ein Feedback aus erster Hand und damit ein wichtiges Instrument zur Qualitätssicherung und -steigerung", erklärt Landesrat Karl Wilfling. Insgesamt bewerteten die Patienten der NÖ Landes- und Universitätskliniken rund 270 Stationen und 18 medizinische Fächer an 25 Standorten.

Klosterneuburgs Spital schnitt dabei sehr gut ab. Mit vier Urkunden liegt man im Land an der Spitze. Zwei davon sind die Gesamtbeurteilung (unter 300 Betten) beziehungsweise die Interne Station drei, wo man zu den drei Besten Niederösterreichs gehört. Weiters wurde eine Chirurgische und eine Interne Station zu den besten ihres Faches ausgezeichnet.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Moderator und Bezirksblätter-Chefredakteur Christian Trinkl im Gespräch mit Franz Tatzber.
Video 18

120 Sekunden-Finale
"Alpenwurm", der Kleinstkomposter, ist Niederösterreichs beste Geschäftsidee 2020

Die besten Ideen aus dem Homeoffice: Das war das große 120 Sekunden- Wohnzimmer-Finale. NÖ. Eine "Schule" für Senioren, gesunde Schreibtischsessel, Fruchtsaft im Kleinformat, rollende Hochbeete und eine App, die Mathematik bei der Quadratwurzel packt. Beim großen Online-Finale von „120 Sekunden – die niederösterreichische Geschäftsidee” pitchten zehn Kandidaten-Teams um Preise im Wert von über 50.000 Euro. 120 Sekunden – eine Aktion der Bezirksblätter Niederösterreich mit Unterstützung von riz...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen