Putzfrau mit langen Fingern

Ein Jahr teilbedingt für diebische Putzfrau. Im Bild: Staatsanwältin Daniela Kainz.
  • Ein Jahr teilbedingt für diebische Putzfrau. Im Bild: Staatsanwältin Daniela Kainz.
  • Foto: Michael Rath
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tulln

KLOSTERNEUBURG/KORNEUBURG (MR). Der in ihrer Mobilität stark eingeschränkten Klosterneuburgerin fehlten immer wieder Geldbeträge, nachdem die Putzfrau bei ihr gewesen war. Sie begann ein Kassabuch zu führen und konnte so der Wienerin zwei Diebstähle von zusammen 175 Euro nachweisen.

Schmuck und Dukaten fehlten
Die Inventur der Wertgegenstände ergab ebenfalls einen Fehlbestand. Die alte Dame vermisste eine Perlen- und eine Silberkette, zwei goldene Uhren, Ringe, Dukaten; auch das Tafelsilber soll verschwunden sein (Gesamtwert zwischen 12.000 und 15.000 Euro). Den Diebstahl des Geldes und eines Teils des Schmuckes gestand die von Elisabeth Zonsics verteidigte Angeklagte ein, Dukaten und Silberbesteck will sie allerdings nicht gestohlen haben. Sie sei alleinstehend und habe für zwei schulpflichtige Kinder und ein drittes Kleinkind zu sorgen, da sei es sich halt mit dem Geld hinten und vorne nicht ausgegangen.

Das Urteil: „Letzte Chance“
Ein Schöffensenat unter Vorsitz von Gernot Braitenberg-Zennenberg verurteilte die Angeklagte zu einer zwölfmonatigen Freiheitsstrafe, wovon sie derzeit nur zwei Monate absitzen muss, weil der Vollzug der restlichen zehn Monate für eine Probezeit von drei Jahren zur Bewährung ausgesetzt wurde. Nachsatz des Vorsitzenden in der Urteilsbegründung: „Das ist Ihre letzte Chance, nutzen Sie diese, vor allem im Interesse Ihrer Kinder. Sonst sehen Sie sie das nächste Mal wieder, wenn sie das Gymnasium besuchen.“ Die Angeklagte und die Staatsanwältin Daniela Kainz erklärten Rechtsmittelverzicht, das Urteil ist rechtskräftig.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Sarah Fischer und ihr Vater Ewald haben sich gut in Tokio eingelebt.
Video 2

Olympia NÖ
Bettencheck & Gefühls-Achterbahn: Olympia-Show vom 30.07.2021

Ein Wechselbad der Gefühle erlebte Gewichtheberin Sarah Fischer. Vater Ewald Fischer gibt uns nun einen exklusiven Einblick in die Gefühlslage seiner Tochter. Und der große Bettencheck im olympischen Dorf in Tokio. Exklusive Infos dazu und vieles mehr in der aktuellen Ausgabe unseres Olympia Studios! NÖ. Die stärkste Frau Österreichs aus Rohrendorf bei Krems sprang im letzten Moment auf den Olypmia-Zug auf. Plötzlich kam ein positiver Coronatest dazwischen und die 20-Jährige musste erneut um...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen