Wirtschaftshof unter Strom

Umweltgemeinderat Leopold Spitzbart, Straßenmeister Dietmar Schuster, Vizebürgermeister und e5 Teamleiter Roland Honeder und Abfallberater Thomas Pöll sind mit den getesteten E-Autos sehr zufrieden.
4Bilder
  • Umweltgemeinderat Leopold Spitzbart, Straßenmeister Dietmar Schuster, Vizebürgermeister und e5 Teamleiter Roland Honeder und Abfallberater Thomas Pöll sind mit den getesteten E-Autos sehr zufrieden.
  • Foto: Spitzbart
  • hochgeladen von Marion Pertschy

KLOSTERNEUBURG (pa). Die Stadtgemeinde Klosterneuburg ist vor einem Jahr dem e5 Klimaschutzprogramm beigetreten. Die Themen Energie, Umwelt und Klima sowie die Sicherung der Lebensqualität für alle Bürgerinnen und Bürger sind zentrale Anliegen der Stadtgemeinde Klosterneuburg.„Mit dem Beitritt zum e5 Programm bekennt sich die Stadtgemeinde Klosterneuburg aktiv zum Klimaschutz. Das wichtigste Ziel beim Klimaschutz ist, die Emissionen zu senken. Der Elektromobilität kommt dabei eine wichtige Rolle zu“, berichtet Vizebürgermeister und e5 Teamleiter Roland Honeder. „Unser Wirtschaftshof ist nicht nur um eine saubere Stadt bemüht, sondern setzt sich auch für eine saubere Umwelt ein. Aus diesem Grund wurden in den letzten Wochen verschieden E-Autos für die unterschiedlichsten Aufgaben getestet“, berichtet Umweltgemeinderat Leopold Spitzbart.

Sehr zufrieden mit dem Auto

Um die vielfältigen Aufgaben des Wirtschaftshofes abarbeiten zu können, werden insgesamt 39 Fahrzeuge eingesetzt. Vizebürgermeister Roland Honeder erklärt dazu: „Das über 200 km lange Straßennetz der Gemeindestraßen in Klosterneuburg ist aufgrund der topographische Lage mit den vielen steilen Straßen für die Batterien der Elektroautos sehr fordernd. Die Mitarbeiter waren aber mit den Fahrzeuge, den Akkuleistungen sowie mit der Ladegeschwindigkeit sehr zufrieden. Das eine oder andere Fahrzeug könnte somit schon in naher Zukunft beim Klosterneuburger Wirtschaftshof flüsterleise mit elektrischem Strom und emissionsfrei unterwegs sein und so auch einen Betrag zum Klimaschutz leisten.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen