Ein Heuriger wird Politikum

So soll der Heurige nach Angaben der AnrainerInnen aussehen.
3Bilder
  • So soll der Heurige nach Angaben der AnrainerInnen aussehen.
  • Foto: Visualisierung (Petition "Pro Buchberg")
  • hochgeladen von Cornelia Grobner

KLOSTERNEUBURG (cog). Winzer und ÖVP-Gemeinderat Leopold Kerbl kämpft seit neun Jahren für einen modernen Heurigen am Buchberg. Seine NachbarInnen wollen dies, wie berichtet, aus Angst vor der Lärmentwicklung durch Zufahrt und Besucherschar mit allen Mitteln verhindern. Jetzt haben sie eine Petition gegen das Projekt verfasst.

Politischer Schlagabtausch

Heftig diskutiert wird der kürzliche Schachzug von Kerbl, sein großes Grundstück so zu trennen und in Teilen an seine Frau zu übergeben, dass seine Widerstreiter deren Anrainerrechte – und somit auch Einsicht in die Pläne – verlieren. Nun gibt es eine Neueinreichung, die keiner kennt. Im Wesentlichen habe sich an seinem Vorhaben mit 160 Plätzen nichts geändert, so Kerbl. Gegen den Vorwurf der Überdimensionierung wehrt sich der Winzer und verweist auf ähnlich große Buschenschanken im Stadtzentrum.

Amtsmissbrauch im Raum

Weil Kerbl auch Gemeinderat ist, sorgte seine Umgehung der AnrainerInnen-Rechte für Aufregung in der letzten Sitzung. "Es ist rechtens, aber eine andere Frage ist, ob ein Gemeinderat, der Vorbildwirkung hat, so agieren soll", mokiert sich Stadtrat Sepp Wimmer (Grüne). "Mir stinkt zum Himmel, wie die Anrainer behandelt werden", schlägt PUK-GR Bernd Schweeger einen rauen Ton an. FPÖ-Stadtrat Josef Pitschko spricht von einem "billigen Trick". Bei dieser schiefen Optik müsse der Bürgermeister in Vertretung des Gemeinderats dafür sorgen, dass jedes erforderliche Papier erbracht würde, so der Tenor. Bgm. Stefan Schmuckenschlager (ÖVP) reagiert verschnupft: "Soll ich nachschauen, ob das Bauamt das richtig macht?" Er verweist auf einen einstimmigen Beschluss der Widmung für eine Hofstelle im Jahr 2005. Im nicht-öffentlichen Teil der Sitzung gab es schließlich doch die Zusage der ÖVP, dem Bauamt in diesem Fall ganz genau auf die Finger zu schauen. – GR Leopold Kerbl verteidigt sein Heurigen-Projekt: "In den letzten 25 Jahren hat sich die Zahl der Heurigen mehr als halbiert. Wer soll denn die hochgeschätzte Kulturlandschaft schützen, wenn nicht die Bauern?" Bei dem Widerstand gegen moderne Betriebe, ohne die Qualitätswein heutzutage nicht mehr produzierbar sei, werde sich das vermutlich kaum ein Junger antun.

CHRONOLOGIE
2005: Widmung für Hofstelle
2010: Erster Baubescheid
2010-2013: Anrainer beeinspruchen jedes Gutachten
2013: Winzer teilt Grundstück und reicht ein neues Projekt ein
2014: Petition der Projektgegner

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Martin Locher hat Anfang Februar ein neues Album veröffentlicht.
Aktion Video 4

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen 10 handsignierte CDs von Martin Lochers neuem Album "Hamweh"!

Der Tiroler Sänger Martin Locher hat Anfang Februar sein neues Album auf den Markt gebracht. Bald tourt er auch wieder durch Niederösterreich. Und damit die Niederösterreicher einen kleinen Vorgeschmack kriegen, verlosen die Bezirksblätter 10 handsignierte CDs des neuen Albums "Hamweh".  NÖ. Quarantäne machte das Unmögliche möglich. Geschrieben, komponiert und aufgenommen im Schlafzimmer erschien am 5. Februar 2021 das neue Album. Auf dem dritten Album ertönen 12 Musiktitel des österreichischen...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen