Höchtl-Treffen mit Bundeskanzler Sebastian Kurz im Bundeskanzleramt

KLOSTERNEUBURG/WIEN (pa). Zu einem anregenden Meinungsaustausch über die Schwerpunkte der Politik der Bundesregierung lud Bundeskanzler Sebastian Kurz einige ehemalige Bundespolitiker – darunter auch Präsident Josef Höchtl und der ehemalige Staatssekretär Helmut Kukacka. Sein Anliegen war, einerseits zu informieren und andererseits die Erfahrungen und Gedanken ehemals führender Bundes-Politiker einzuholen.
Schwerpunkte des Gesprächs waren der neue Stil in der Regierung, bei dem man miteinander und nicht gegeneinander arbeitet, ein Kurswechsel für Österreich, in dem die Schuldenpolitik nach über 60 Jahren endlich beendet wird, eine echte Entlastung für die Menschen, wie etwa mit der größten steuerlichen Entlastung für Familien aller Zeiten und weitere Reformen, wie zum Beispiel die Mindestsicherung oder der Zusammenlegung der Sozialversicherungsträger, Errichtung von Deutschklassen etc. „Allen Teilnehmern des offenen Gesprächs war klar, dass es auch in Zukunft Gegenwind geben wird und es wird weiterhin jene geben, die Veränderung aufhalten wollen, aber das heißt eben, mit den besseren Argumenten die Maßnahmen begründen“ so Höchtl nach dem Gespräch.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen