Wettbewerb: Gestalte den Kardinal Piffl Park

Gemeinderat Markus Presle, Stadträtin Maria Theresia Eder, Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager, Andreas Gschirrmeister und Franz Brenner rufen auf, Gestaltungsvorschläge einzusenden.
  • Gemeinderat Markus Presle, Stadträtin Maria Theresia Eder, Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager, Andreas Gschirrmeister und Franz Brenner rufen auf, Gestaltungsvorschläge einzusenden.
  • hochgeladen von Bezirksblätter Klosterneuburg

KLOSTERNEUBURG. Klosterneuburg wurde vom Land NÖ als Viertels-Sieger des Bewerbes „NÖ Jugend-Partnergemeinde 2013-2015“ ausgezeichnet. Das dabei ausgelobte Preisgeld von 1.000 Euro investiert Klosterneuburg in Form eines Wettbewerbes in die Jugend der Stadt, die aufgerufen ist, die Kreativität im Bereich Gestaltung des Öffentlichen Raumes spielen zu lassen:

„Gestalte den Kardinal Piffl Park“
• Einreichung: Deine Idee zur Gestaltung des Kardinal Piffl Parks in Form eines Plans, einer Skizze, oder eines Modells mit deinen Ideen und einer Gestaltungsbeschreibung zur Erläuterung kannst du beim Jugendreferat der Stadtgemeinde Klosterneuburg einreichen. Die Entwürfe können sowohl von Einzelpersonen, Gruppen, aber auch Schulklassen ausgeführt sein. Höchstalter für Teilnehmer/innen ist 18 Jahre!
• Preisgeld: Die Stadt vergibt Preise in der Höhe von insgesamt 1.000 Euro
• Einsendungen werden bis 31. Mai 2013 angenommen.
• Eine Fachjury bewertet die Entwürfe und vergibt die Preise.
• Die eingereichten Ideen und Gestaltungsvorschläge werden nach Möglichkeit in die Neugestaltung des Parks eingebunden.

Dazu Jugendstadträtin Maria Theresia Eder: „Mit dem Gymnasium, der NMS Hermannstraße, der Volksschule im Zentrum, dem Kindergarten Markgasse und der Musikschule sind wichtige Bildungseinrichtungen Klosterneuburgs rund um den Kardinal-Piffl-Platz angesiedelt, sodass der Park als wichtige Erholungsoase von vielen Kindern, Jugendlichen und auch der Bevölkerung genutzt wird. Unter dem Motto -MITMACHEN-MITGESTALTEN-MITBESTIMMEN - freut es mich, dass mit diesem Jugendwettbewerb in Klosterneuburg ein weiterer Schritt in Richtung Bürgerbeteiligung und innovative kommunale Jugendpolitik gesetzt werden konnte!“

Informationen zum Wettbewerb und Einreichungen bis um 31. Mai 2013 beim Jugendreferat der Stadtgemeinde Klosterneuburg, Rathausplatz 25, Tel. 02243/444/222, jugendreferat@klosterneuburg.at .

Autor:

Bezirksblätter Klosterneuburg aus Klosterneuburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Unsere Kampagnen => | Wir helfen | Mein Hund

Lokales
Aktion  2 Bilder

Gewinnspiel: Mein Hund und ich
Gewinne mit deinem besten Hundefoto jede Menge Leckerlis

Dein Hund ist der Süßeste, Beste, Liebste, Coolste? Dann zeig es uns! Lade ein Foto deines Vierbeiners hoch und gewinne jede Menge Hunde-Leckerlis. Parallel zu unserer großen Hunde-Serie "Mein Hund und ich" verlosen wir jede Menge Gourmet-Leckerlis, die deinem Hund das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen werden. Mach einfach ein Foto deines Lieblings und lade es hier auch. So landet dein Foto vielleicht nicht nur als "Bild der Woche" in deiner Bezirksblätter-Ausgabe, du – und dein bester...

Lokales
Stefan Pannagl kämpft, damit sein Leben so normal wie möglich verlaufen kann. Seine Familie gibt ihm dabei Kraft.

Wir helfen im Jänner 2020
Küchenumbau nach Querschnittslähmung: Stefan war ein Helfer, jetzt braucht er Hilfe!

Wir helfen im Jänner: Küchenumbau nach plötzlicher Querschnittslähmung eines Rot Kreuz-Sanis. TULLN. Stellen Sie sich vor, Sie sind glücklich, Ihr Leben verläuft "normal". Sie haben eine Familie mit zwei Kindern, ein Haus, haben einen guten Job, engagieren sich aktiv in der Kirche und beim Roten Kreuz. Dann bekommen Sie Rückenschmerzen. So starke, dass Sie ins Krankenhaus gebracht werden. Und als Sie am nächsten Tag aufwachen, sind Sie querschnittsgelähmt. Betroffener "zweiter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.