Basketball
BK Dukes holen Derbysieg gegen Wien

Symbolfoto: Die BK Dukes gewinnen auch das zweite Derby gegen den BC Hallmann Vienna in dieser Saison, wobei sie fast noch einen 21 Punkte-Vorsprung aus der Hand gaben.
  • Symbolfoto: Die BK Dukes gewinnen auch das zweite Derby gegen den BC Hallmann Vienna in dieser Saison, wobei sie fast noch einen 21 Punkte-Vorsprung aus der Hand gaben.
  • Foto: pixabay.com
  • hochgeladen von Marion Pertschy

KLOSTERNEUBURG (pa). Die Klosterneuburger hatten zu Beginn einige Probleme, um in die Partie zu finden, versuchten es mehrmals von außen und trafen praktisch nichts. Die Wiener nutzten dies zu einer 10:2-Führung nach fünf Minuten und zwangen Dukes-Headcoach Werner Sallomon, mit einer Auszeit zu reagieren. Erst beim achten Versuch jenseits der Dreipunktelinie war es Miletic, der endlich einen solchen Wurf versenkte. Das war eine Art Initialzündung für die Heimmannschaft, die 90 Sekunden vor Viertelende nach einem erfolgreichen Dreier von Clemens Leydolf erstmals in Führung ging (15:14). Nach zehn Minuten stand es unentschieden, 17:17. Ein 6:0-Run zu Beginn des zweiten Spielabschnitts verschaffte den Dukes ein wenig Luft. Sie kamen nun immer öfter Inside zu einem Score und übernahmen so langsam die Kontrolle. Auch wenn es in weiterer Folge nicht mehr ganz so souverän wirkte, hielten die Klosterneuburger den Vorsprung und erhöhten diesen kurz vor der Halbzeit sogar noch auf 42:31.

Auch nach Seitenwechsel dominierten die Dukes das Geschehen und zogen rasch auf 47:31 davon, nach fünf Minuten hieß es gar schon 57:36, der bis dahin höchste Vorsprung im Spiel. Zwei Dreier der Wiener hintereinander nahm Werner Sallomon dann aber zum Anlass, seine Spieler in einer Auszeit wieder wachzurütteln. So richtig gelang ihm das allerdings nicht und die Gäste holten weiter auf, nach dreißig Minuten schmolz die Führung der Gastgeber auf 63:54. Zu Beginn des Schlussviertels waren die Wiener weiter am Drücker und kamen schnell auf fünf Punkte heran. Fünf Minuten vor Ende stellte Haughton mit einem Alley Oop auf 62:65 aus Sicht seines Teams. Dann besannen sich die Klosterneuburger aber wieder ihrer Stärken und zogen auf +11 davon. Vor allem Detrick war es, der sich dann noch vehement gegen die drohende Niederlage stemmte, doch es nützte nichts mehr, die Dukes spielten den Sieg, der deutlich höher ausfallen hätte können, nach Hause.

Stimmen zum Spiel

Werner Sallomon, Headcoach der Dukes: „Schade, dass wir bei +21 den Faden verloren haben. Grundsätzlich sind wir mit dem heutigen Spiel zufrieden, aber ein paar Punkte mehr wären schön gewesen.“

Valentin Bauer, Spieler der Dukes: „Wien ist ein unangenehmer Gegner und der Sieg war sehr wichtig für uns. Wir sind schlecht ins Spiel gestartet, dann aber immer besser hineingekommen. Wir haben mit viel Energie gespielt und dadurch Wien müde gemacht, das war letztlich ausschlaggebend.“

Mustafa Hassan Zadeh, Spieler Vienna: „Wir haben im ersten Viertel eine gute Teamleistung gezeigt und mit Klosterneuburg mitgehalten. Im zweiten Viertel haben wir dann leider zu viele Punkte zugelassen und Klosterneuburg hat am Ende dadurch verdient gewonnen.“

BK Dukes Klosterneuburg vs. BC Hallmann Vienna 76:69 (17:17, 25:14, 21:23, 13:15)

Werfer Dukes: Bavcic 18, Miletic 13, Bauer 10, Burgemeister 9, Greimeister 9, Hopfgartner 7, Cl. Leydolf 6, Lanegger 4
Werfer Vienna: Detrick 23, Haughton 16, Radakovics 15, F. Trmal 9, Hassan Zadeh 6

Autor:

Marion Pertschy aus Klosterneuburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.