Erster Sieg der Dukes im Helios Alpe Adria Cup

Symbolfoto: Die BK Dukes holen ihren ersten Sieg im Helios Alpe Adria Cup.
  • Symbolfoto: Die BK Dukes holen ihren ersten Sieg im Helios Alpe Adria Cup.
  • Foto: Franz Neumayr
  • hochgeladen von Marion Pertschy

KLOSTERNEUBURG (pa). Ohne die verletzten Predrag Miletic (Knöchel) und Jurica Blazevic (Gehirnerschütterung) sowie Valentin Bauer, der aktuell seine Grundausbildung beim Bundesheer absolviert, gingen die Dukes deutlich geschwächt in ihr erstes Helios Alpe Adria Cup-Heimspiel. Mit KK Sencur aus Slowenien hatten sie noch dazu die bisher einzig ungeschlagene Mannschaft ihrer Gruppe zu Gast. Dennoch verlief das erste Viertel sehr ausgeglichen mit einigen Führungswechseln. Ein Buzzer Beater-Dreier von Fabricio Vay sorgte für die 23:21-Führung der Klosterneuburger nach dem ersten Viertel. Unverändert das Bild auch im zweiten Spielabschnitt: Beide Teams schenkten sich nichts und es blieb eine knappe Angelegenheit. Letztlich nahmen die Dukes einen Punkt Vorsprung mit in die Halbzeit.

"Am Ende zählt nur der Sieg"

Beide Teams starteten mit angezogener Handbremse in die zweite Spielhälfte und trafen nicht besonders viel. Sencur gelang in den ersten fünf Minuten überhaupt nur zwei Punkte, was die Dukes zu einer 7 Punkte-Führung nutzten. Auch im weiteren Verlauf des dritten Viertels hatten die Gastgeber das Spiel halbwegs im Griff und behaupteten die Führung. Die Gäste erhöhten den Druck zu Beginn des Schlussabschnitts dann deutlich und brauchten keine drei Minuten, um die Führung zu erobern. Die Dukes benötigten fast fünf Minuten, bis sie zu ihrem ersten Score kamen. In weiterer Folge entwickelte sich wieder eine ausgeglichene Partie mit einer spannenden Schlussphase. Da hatten die Dukes dann die besseren Nerven und siegten knapp mit 66:63.

Stimmen zum Spiel

Christoph Greimeister, Spieler der Dukes: „Wir haben über 40 Minuten gut als Team zusammengespielt, am Ende zählt nur der Sieg.“

Werner Sallomon, Obmann der Dukes: „Das war eine ganz starke kämpferische Leistung der gesamten Mannschaft, die alle Rückschläge im Spiel weggesteckt hat. Ich bin wirklich stolz auf die Jungs.“

R. Mijanovic, Headcoach Sencur: „Gratulation an Klosterneuburg zu einem verdienten Sieg. Wir haben zwar gut verteidigt, aber letztlich zu viele Würfe nicht getroffen.“

U. Gorjanc, Spieler von Sencur: „Wir wussten, dass es ein hartes Spiel wird und wir gut verteidigen müssen. Es war nicht unser bestes Spiel heute, aber wir hatten es am Schluss noch in unserer Hand. Leider haben wir zu viele Offensivrebounds zugelassen und ihnen zweite Chancen gegeben, das war der Unterschied. Gratulation an die Dukes!“



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen