Karl Heinz Riegl ist Klosterneuburgs Sportler des Jahres 2017

Karl Heinz Riegl lief erfolgreich zum Titel Sportler des Jahres 2017.
5Bilder
  • Karl Heinz Riegl lief erfolgreich zum Titel Sportler des Jahres 2017.
  • Foto: Mikkel M. Beisner
  • hochgeladen von Werner Schrittwieser

BEZIRK KLOSTERNEUBURG/PURKERSDORF. Die Fans und Leser haben in den letzten vier Wochen zigtausende Stimmen bei der BEZIRKSBLÄTTER Sportlerwahl abgegeben. Nach sehr spannenden Votings stehen nun die Sieger in den einzelnen Kategorien fest.
Den Titel Sportler des Jahres 2017 sicherte sich der 58-jährige Gablitzer Ultraläufer Karl Heinz Riegl. Der Zweitplatzierte des Arktis Ultra über 250 Kilometer in Schweden verwies Robert Glaser, Jakob Sorger, Dominik Wychera und Sebastian Czerny auf die Plätze. 

Das Ergebnis

1. Karl Heinz Riegl - Ultralauf
2. Robert Glaser - Laufsport
3. Jakob Sorger - Badminton
4. Dominik Wychera - Triathlon
5. Sebastian Czerny - Triathlon

Die Wahl beginnt

Während die meisten Sportler ihren Fokus schon voll und ganz auf das Jahr 2018 gerichtet haben, wollen die BEZIRKSBLÄTTER noch einmal auf das abgelaufene Sportjahr 2017 zurückblicken. Die Athleten im Bezirk Klosterneuburg/Purkersdorf konnten dabei meist nicht nur regional, sondern auch auf Landes- und Bundesebene oder sogar über die Grenzen Österreichs für Furore sorgen. Bei der diesjährigen Sportlerwahl küren wir die Sieger in drei unterschiedlichen Kategorien: Sportlerin und Sportler des Jahres sowie unseren „Sportstar von morgen“. Dabei treten tolle Athleten aus den unterschiedlichsten Sportarten gegeneinander an und somit ist für die nötige Spannung gesorgt.

Athleten mit viel Ausdauer

Die Herren stellen gerne ihre tolle Ausdauer unter Beweis. So treten der XTerra Kanada Sieger Dominik Wychera, Klosterneuburgs äußerst erfolgreicher Dauerläufer Robert Glaser, der schnelle Triathlet Sebastian Czerny aus Purkersdorf sowie der der Gablitzer Ultraläufer Karl Heinz Riegl gegeneinander an. Aber auch der Österreichische Meister im Badminton Jakob Sorger aus Pressbaum will den Titel als Sportler des Jahres ergattern.

Die Kandidaten:

Dominik Wychera
Geburtsdatum: 30. März 1993
Ort: Kritzendorf
Verein: Nora Racing Team
Hobbies: Skifahren, Reisen, Fotografieren, Filmen
Highlights 2017: Xterra Canmore/Kanada Sieg (Xterra World Tour Race)
ITU Cross Triathlon Europameisterschaft 9. Platz (bester Österreicher)
ITU Cross Triathlon Weltmeisterschaft 12. Platz (bester Österreicher)
Stärke: positiv denken, niemals Aufgeben
Schwäche: für Pasta
Sportliches Vorbild: Marcel Hirscher
Ziele: Cross Triathlon Staatsmeister, Cross Triathlon EM/WM Podest

Jakob Sorger
Geburtsdatum: 19.08.1999
Ort: Pressbaum
Verein: ASV Pressbaum Badminton
Hobbies: Skifahren, Lesen, Schwimmen
Highlights 2017: Österreichischer Meister in Doppel und Mixed in U19 und U22 / 3.Platz im Mixed Staatsmeisterschaft 2017 / Sieg im U19 Doppel und Mixed beim internationalen Hofsteig Turnier / Sieg beim Slovenian Junior Int. Jugendweltranglistenturnier im Doppel U19
Stärke: Kampfgeist
Schwäche: ungeduldig
Sportliches Vorbild: Chris Adcock
Ziele: Olympia 2024 und EM-Medaille in Doppel und Mixed

Sebastian Czerny
Geburtsdatum: 27. Mai 1988
Ort: Purkersdorf
Verein: Top Team Tri Niederösterreich und TriFinish Münster
Hobbies: derzeit am Haus bauen, Schlagzeug, Squash
Highlights 2017: 3. Gesamtrang ÖSTM Halbdistanz, 8. Gesamtrang ÖSTM Sprintdistanz mit Laufbestzeit, Start 1. deutsche Bundesliga
Stärke: Laufen
Schwäche: Schwimmen
Sportliches Vorbild: Mein Vater und mein Onkel - im Triathlon uA Niko Wihlidal, der Sport, Beruf und Familie einfach super unter einen Hut bekommt und ein richtig feiner Kerl ist
Ziele: einmal Niko in einem Rennen ohne Windschatten schlagen

Robert Glaser
Geburtsdatum: 24.05.1968
Ort: Klosterneuburg
Verein: ULC Klosterneuburg Road Runners
Hobbies: Sport im Allgemeinen - aktiv und passiv
Highlights 2017: 3. Gesamtrang beim Wachau Marathon im September 2017 in 2:43 Stunden, gleichzeitig bedeutet das den 3. Platz in der Allgemeinen Klasse bei den NÖ Meisterschaften 
Landesmeister in Halbmarathon mit der Mannschaft 
2. Platz in der M40 bei „Kärnten läuft" - Halbmarathon 
Gesamtsieger des Wiener Sommerlaufcups - 2 Halbmarathons - 2 x 10 km Läufe 
Gesamt 5. Platz in Stainz beim Halbmarathon in 1Stunde 16 Minuten 
zahlreiche Altersklassen Siege bei weiteren Großveranstaltungen
Stärke: Hartes Training und Mentale Stärke
Schwäche: Körpergewicht.....
Sportliches Vorbild: eigentliches kein Vorbild, aber Trainingsmethoden einiger Spitzensportler wie z. B. Emil Zatopek
Ziele für 2018: Gesund bleiben, dann ergeben sich gute Leistungen automatisch
Salzburg Marathon am 6.5.2018 - Österreichische Meisterschaften
Ironman Klagenfurt 2018

Karl Heinz Riegl
Geburtsdatum: 06.04.1959
Ort: Gablitz
Verein: HSV Wien
Hobbies: Neben der Familie, Arbeiten & Laufen
Highlights 2017: 2. Platz Arktis Ultra - 250km durch die schwedische Arktis
Stärke: „wenn wer kommt und sagt: „das geht nicht", dann sind das seine Grenzen und nicht meine" – Härte, Selbstdisziplin, Ausdauer
Schwäche: Momentan ein noch zu ergründendes Problem im Magen/Darm Bereich ☹ (Ausfall 5Pl.Namibia Ultra 2017)
Sportliches Vorbild: ich sehe mich täglich im Spiegel
Ziele: Gesund werden, um noch viele Ultras erfolgreich bestreiten zu können ....

Hier geht es zu allen Votings der Bezirksblätter Sportlerwahl 2017

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen