„Fiber to the home“ – Leistungsfähiges Internet und hochauflösendes Kabelfernsehen für Klosterneuburg

Gerhard Haidvogel, kabelplus Geschäftsführer und Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager.
  • Gerhard Haidvogel, kabelplus Geschäftsführer und Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager.
  • Foto: kabelplus / Rumpler
  • hochgeladen von Marion Pertschy

KLOSTERNEUBURG (pa). Beim Ausbau des Klosterneuburger Naturwärmenetzes der EVN werden von kabelplus Glasfaser-Leitungen mitverlegt. Damit bekommen rund 300 Haushalte in Klosterneuburg Zugang zu schnellem Breitbandinternet mit Datenübertragungsraten von bis zu 300 Mbit/s und hochauflösendem Kabelfernsehen direkt bis in die Wohnung (FTTH – Fiber to the Home). Die ersten 200 Haushalte können ab Herbst 2018 versorgt werden, die restlichen folgen analog dem Baufortschritt des Naturwärmeprojektes.

Hand in Hand

„Unsere Kunden nutzen vermehrt multimediale Dienste wie Video- und Audiostreaming, Internet-Downloads und Online-TV-Theken. Daher werden Breitbandanbindungen immer wichtiger. Wir freuen uns besonders die Klosterneuburger mit FTTH (Fiber to the Home) versorgen zu können – dem Glasfasernetz direkt bis ins Haus“, so Gerhard Haidvogel, technischer Geschäftsführer von kabelplus.

„Unsere Gemeinde macht mit dem Breitbandausbau einen wichtigen Schritt in die technologische Zukunft. Leistungsfähige Telekommunikation und eine moderne Infrastruktur gehören untrennbar zu einer erfolgreichen Lebensregion. Es freut mich besonders, dass die Erweiterung unseres Naturwärmenetzes nun mit dem Ausbau von modernen, schnellen Internetverbindungen in Klosterneuburg Hand in Hand geht. Auf unserer Website informieren wir laufend über die nächsten Bauabschnitte“, ergänzt Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager.



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen