Glorits Powerfrauen bauen Premium-Häuser in Klosterneuburg

Spatenstich für das größte Hausbauprojekt von Glorit in Klosterneuburg: Die beiden Geschäftsführer Lukas Sattlegger und Stefan Messar, Architektin Irena Zawila und Andrea Höllbacher (Prokuristin und Leiterin der Abteilung Hausbau)
3Bilder
  • Spatenstich für das größte Hausbauprojekt von Glorit in Klosterneuburg: Die beiden Geschäftsführer Lukas Sattlegger und Stefan Messar, Architektin Irena Zawila und Andrea Höllbacher (Prokuristin und Leiterin der Abteilung Hausbau)
  • Foto: Glorit
  • hochgeladen von Angelika Grabler

Spatenstich für größtes Hausbauprojekt von Glorit in Klosterneuburg

KLOSTERNEUBURG (pa). „Frauenpower mal zwei“ heißt es bei Glorit: Mit Architektin Irena Zawila und Andrea Höllbacher, Leiterin der Abteilung Hausbau, verantworten zwei erfahrene Powerfrauen das jüngste Immobilienprojekt des Wiener Premiumbauträgers. Es ist zugleich das bislang größte Hausbauprojekt des Unternehmens in Klosterneuburg.

Wohnen inmitten von Weinbergen 

Im Sachsenviertel entstehen insgesamt vier Einzel- und sechs Doppelhäuser auf Eigengrund. Die Fertigstellung ist Ende 2021 geplant.
„Wir freuen uns sehr über den Baustart dieses großartigen Projekts in dieser einzigartigen Lage“, sagt Glorit-Geschäftsführer Stefan Messar. „Besonders stolz macht es uns, das Projekt in den zuverlässigen Händen von Irena Zawila und Andrea Höllbacher zu wissen. Sie haben aufgrund ihrer Expertise und langjährigen Erfahrungen sowohl das große Ganze stets im Blick und verlieren selbst die kleinsten Details nie aus den Augen.“

Viel Platz, viel Licht, viel Luft

Die Häuser sind zwei- bzw. dreigeschossig ausgebaut und verfügen über einen Keller sowie einen eigenen PKW-Stellplatz. Mit 115 bis 148 Quadratmetern Wohnfläche und vier bis fünf Zimmern bieten die Einheiten viel Platz für die ganze Familie. „Wir haben uns vorab viel Zeit für eine perfekte Grundrissplanung genommen und haben die aktuellen Kundenwünsche darin einfließen lassen“, erklärt Irena Zawila. „Viel Platz, viel Licht, viel Luft – das ist es, was immer mehr gefragt ist“, weiß die passionierte Architektin. 
„Hier in leichter Höhenlage hat man einen traumhaften Blick auf die umliegenden Weinberge“, schwärmt Andrea Höllbacher. In der näheren Umgebung befinden sich zahlreiche Wander- und Radwege sowie Heurigen und Buschenschanken. „Das Projekt vereint quasi das Beste aus Stadt und Land.“

Was brennt dir unter den Fingernägeln? Nutz die Chance und stell genau deine Frage persönlich Johanna Mikl-Leitner.Was brennt dir unter den Fingernägeln? Nutz die Chance und stell genau deine Frage persönlich Johanna Mikl-Leitner.Was brennt dir unter den Fingernägeln? Nutz die Chance und stell genau deine Frage persönlich Johanna Mikl-Leitner.
Video 3

Bezirksblätter Regionsgespräche
Gesucht: Deine Frage an Johanna Mikl-Leitner!

Hat Johanna Mikl-Leitner Sebastian Kurz überredet zurückzutreten? Wieviel Geld fließt in die ländlichen Gemeinden? Und können wir uns den ökologischen Wandel überhaupt leisten? NIEDERÖSTERREICH. Egal, welche Frage dir unter den Nägeln brennt, die BEZIRKSBLÄTTER sorgen dafür, dass du Antworten bekommst. Und zwar direkt  von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner. Näher dran - Sondersendung zu den RegionsgesprächenChefredakteur Christian Trinkl erklärt in der Näher dran-Sendung vom 12. Oktober...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen