Wirtschaftskammer hat einen neuen Obmann

KLOSTERNEUBURG. Als dienstältester Obmann der Wirtschaftskammer Niederösterreich ging Walter Platteter Ende Februar nach 19 Jahren in Pension. Über viele Jahre lenkte er mit großem Engagement die Geschicke der Klosterneuburger Wirtschaft. Seine Nachfolge übernimmt mit April Markus Fuchs als neuer Obmann und dankt Walter Platteter für seine Arbeit.

Gemeinsam zum Ziel

"Die Wirtschaft muss in der Stadt wieder Priorität Nummer Eins werden", ist einer der wichtigsten Punkte für den neuen Obmann. "Die Wirtschaft ist kein Bittsteller, sondern die treibende Kraft in vielen Bereichen der Stadt und soll wieder den Stellenwert erhalten, der ihr zusteht", appelliert er. Mit der Vernetzung der Wirtschaft innerhalb der verschiedenen Branchen und der Branchen untereinander, wie zuletzt mit der Initiative für die Gastronomiebetrieben der Stadtgemeinde und der Schaffung des Vereins „Gastgeber Klosterneuburg“ soll dies nach dem Motto "Nur gemeinsam erreicht man große Ziele", bewerkstelligt werden. Über die politischen Grenzen hinweg, will Fuchs seine guten Kontakte zur Stadtregierung und zum Land nutzbringend für die lokale Wirtschaft einsetzen - Transparenz und Zusammenarbeit als oberstes Gut. "Klosterneuburg ist aufgrund seiner Topographie, der Verkehrsanbindung, und dem Fehlen eines echten Zentrums wirtschaftlich kein leichtes Pflaster. Gerade nach der Auflösung des Bezirks Wien-Umgebung hat es jedoch die Möglichkeit ein wichtiges Bindeglied zwischen dem städtischen Bereich Wiens und dem ländlichen Raum dazustellen. Daran gilt es zu arbeiten", so Fuchs und betont die Wichtigkeit, dass die Dienstleistung für die örtlichen Betriebe in der bisher bewährten Form von seinem Team weitergeführt wird. "Mitgliederzufriedenheit steht für mich ganz oben", meint Fuchs abschließend.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen