26.05.2017, 15:54 Uhr

Das IST Austria öffnete die Tore

Ein Forschungsfest für die ganze Familie wartete vergangenen Sonntag auf die Besucher

KLOSTERNEUBURG. Unter dem Motto "Open Campus" gab es am Sonntagnachmittag für wissbegierige Erwachsene und Kinder im Institute of Science and Technology Austria Neues aus der Grundlagenforschung zu entdecken. Zahlreichen Aktivitäten wie die Forschungsausstellung, die Familienvorlesung, das Kinderprogramm, die Laborführungen luden zum An- und Begreifen ein. Kulinarische Leckerbissen der Region rundeten das Programm ab.
Computerwissenschaftler Bernd Bickel erklärte in der Familienvorlesung zum Beispiel, wie man den institutseigenen 3D-Drucker bedient. Die Feuerwehr Maria Gugging begeisterte mit ihrer Teleskopmastbühne und dem Spritzenhaus. Lucie und Simon Hippenmeyer ließen sich mit ihren Kindern hoch in die Lüfte bringen, während Nicole Schimon gerade Vivien und Rainer Gell ein mathematisches Himmel-und-Hölle-Spiel zeigte. Ein Katapultwettbewerb sorgte ebenso für Spaß wie "Seventh Sound" von der Musikschule St. Andrä-Wördern, die die musikalische Unterhaltung übernahmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.