14.09.2014, 23:20 Uhr

Kabarett BlöZinger mit "Kopfwaschpulver"

Robert Blözinger mit Roland Penzinger, der den Kopf in der Hand hält
Robert Blözinger und Roland Penzinger sind nicht nur seit zehn Jahren ein Kabarettduo, sie sind auch CliniClowns. So wie diese nahmen sie das Publikum mit auf die Reise.
Kennen lernten sie sich am Bahnhof, Roman Schreiber war geschieden und Romanschreiber, allerdings hatte er seit drei Jahren eine Schreibblockade. Der bis dahin unbekannte Kollege war ebenfalls Schriftsteller für Kinderbücher, der gerne rauchte und trank. Sein Traum, Geld durch Wetten zu gewinnen, vergrößerte beständig seine Schulden und nur die enge Beziehung zur Mutti konnte ihm vor Schlimmeren bewahren. Doch diesmal waren dem Schriftsteller zwei Inkassobeamte auf den Fersen. Die beiden Literaten wollten mit dem Zug zur Preisverleihung in ein Schloss, in dem es spukte.
Nun spielten sie verschiedene Rollen, teilweise sie als Literaten, dann als Inkassobeamte. Im Schloss angekommen, den Fürst der Finsternis und den Diener Igor. In dem Schloss schrumpften die Figuren der Klassiker, denn die modernen Helden, wie Harry Potter übertrumpfen alles. Sie schlüpften in diese Figuren, als Don Quixote, um das Unrecht zu bekämpfen und auf der Rosinante sitzend, der andere auf einem Esel. Der kleine Prinz, Mary Poppins, Robinson und Freitag, Peter Pan und Ali Baba und die 40 Räuber, tauchten immer wieder geschrumpft auf. Die beiden Kabarettisten spielten ihre Rollen vorwiegend mit Mimik, Gestik und Körpersprache, die treffenden, kurzen Bemerkungen lösten immer wieder Lachen im Publikum aus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.