27.06.2017, 12:27 Uhr

41. Sicherheitsverdienstpreis für Niederösterreich

42 Beamte und 14 Privatpersonen wurden heuer von der Raiffeisenlandesbank N…-Wien und der Niederšsterreichischen Versicherung mit dem Sicherheitsverdienstpreis fŸr Niederšsterreich ausgezeichnet. (Foto: RLB NÖ-Wien/Rudolph)

Die Raiffeisen NÖ-Wien und Niederösterreichische Versicherung zeichnen engagierte Beamte und Privatpersonen aus - auch Klosterneuburger sind unter den Preisträgern

KLOSTERNEUBURG (pa). Zum 41. Mal wurden die Niederösterreichischen Sicherheitsverdienstpreise verliehen. Mit der von Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien und Niederösterreichischer Versicherung jährlich vergebenen Auszeichnung wurden heuer insgesamt 56 Personen – 42 Beamte und 14 Privatpersonen – für ihren großen Einsatz im Interesse der niederösterreichischen Bevölkerung geehrt. Präsident Erwin Hameseder, Raiffeisen NÖ-Wien, Generaldirektor Hubert Schultes, Niederösterreichische Versicherung sowie der Landespolizeidirektor von Niederösterreich, Franz Prucher, würdigten bei der Preisübergabe im Raiffeisenhaus Wien das außerordentliche Engagement der Ausgezeichneten.

"Sicherheit geht uns alle an. Denn Sicherheit – wie wir sie kennen – ist auch in einem Land wie Österreich, das im internationalen Vergleich zu den sichersten der Welt zählt, nicht selbstverständlich und liegt nicht ausschließlich in der Verantwortung der Exekutive. Dies betrifft vor allem auch das Thema Cyberkriminalität, das noch stärker im Bewusstsein der Menschen verankert werden muss", strich Hameseder, der auch Präsident des "Kuratoriums Sicheres Österreich" ist, ein besonders aktuelles Thema anlässlich der Preisverleihung hervor. "Ich freue mich sehr, dass wir heute zahlreiche Zivilpersonen und Exekutivbeamte für ihre herausragenden Leistungen im Dienste unserer aller Sicherheit auf besondere Weise danken können", so Hameseder.

Auch Generaldirektor Schultes betonte, wie wichtig es ist, Projekte und Initiativen zu unterstützen, die sich dem Thema Sicherheit widmen: "Die Niederösterreichische Versicherung als österreichischer Leitbetrieb ist ein verlässlicher Partner des Landes NÖ und seiner Menschen. Mit der heutigen Verleihung des Sicherheitsverdienstpreises holen wir Menschen vor den Vorhang, für die Engagement und soziale Verantwortung keine Fremdworte sind. Unsere Gesellschaft braucht Menschen, die sich für andere einsetzen und so einen wichtigen Beitrag zu einem sicheren und lebenswerten Land leisten."

Landespolizeidirektor Prucher erklärte: "Der von meinem Vorgänger Hofrat Emil Schüller ins Leben gerufene Sicherheitsverdienstpreis ist immer eine Gelegenheit, einen Rückblick auf das Vorjahr zu werfen und sich bei den Kolleginnen und Kollegen sowie den engagierten Privatpersonen für ihre hervorragenden Leistungen für die Sicherheit im Bundesland Niederösterreich zu bedanken."

Jugendliche Täter in Klosterneuburg überführt

Umfangreiche Tatortbearbeitungen, eine gute lokale Personenkenntnis und einfühlsame Vernehmungen führten auch bei der Klärung eines Trafik-Einbruchs in Kierling sowie von Sachbeschädigungen an 34 Pkw-Reifen in Maria Gugging zum Ziel. Gruppeninspektor Rudolf W. und Revierinspektorin Ramona Q. von der Polizeiinspektion Klosterneuburg konnten diese Straftaten zwei Jugendlichen und einem Unmündigen nachweisen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.