10.11.2017, 13:58 Uhr

Auf Spurensuche im Stadtmuseum

Das Gesicht des Stadtplatzes hat sich gewandelt – gemeinsam mit dem Stadtmuseum kann man sich noch bis 19. November auf „Spurensuche – Teil 1“ begeben, Teil 2 wird am 2. Dezember eröffnet. (Foto: Stadtmuseum Klosterneuburg)

Nur mehr bis 19. November läuft der erste Teil der Ausstellung „Spurensuche“ – alte Ansichten der Stadt Klosterneuburg neu fotografiert im Stadtmuseum Klosterneuburg.

KLOSTERNEUBURG (pa). Ausgewählte Grafiken und Gemälde aus der Sammlung des Stadtmuseums zeigen mehr oder weniger bekannte Ansichten der Stadt aus vergangenen Zeiten. Mit Kamera und Stativ ausgestattet hat sich Wolfgang Gonaus aufgemacht, diese Motive möglichst genau nachzufotografieren: Einiges ist seit Jahrzehnten beinahe unverändert geblieben. Bei anderen Bildern wiederum passt der Titel „Spurensuche“ exakt. Nur bei genauem Hinsehen erkennt oder erahnt man, was sich in die heutige Zeit „herübergerettet“ hat.

Ausstellung in Teilen

Diese Ausstellung ist der Beginn eines neuen Projekts des Stadtmuseums. Mehrere Kleinausstellungen zum Thema „Spurensuche“ werden noch folgen – manche wie Teil 1 mit sammlungsmäßigen Schwerpunkten, andere mit lokalen. Ab 2. Dezember wird der 2. Teil des Ausstellungsprojekts zu sehen sein, diesmal mit lokalem Schwerpunkt. Ein Muss für all jene, die wissen wollen, wie sich Rathausplatz, Niedermarkt und Stadtplatz in den letzten 50 Jahren – oder mehr – verändert haben. Längerfristiges Ziel des Projekts ist ein Bildband, der mit der Gegenüberstellung „historische Stadtansichten – aktuelle Fotos“ den Wandel der Stadt und ihrer Ortsgemeinden aufzeigt.



0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.