11.06.2017, 16:59 Uhr

Auto in Stiftskreisverkehr "einbetoniert"

(Foto: Feuerwehr Klosterneuburg)

Kreisverkehr nach Bauarbeiten zu früh geöffnet

KLOSTERNEUBURG. Am Freitag, den 09. Juni wurde die Feuerwehr Klosterneuburg in den Mittagsstunden zu einem kuriosen Einsatz gerufen.

Um die Fahrbahnoberschicht im Kreisverkehr beim Stift wieder herzustellen, wurde diese mittags frisch betoniert. Aus bisher unbekannter Ursache fuhr ein Fahrzeuglenker in den zuvor frisch betonierten Kreisverkehr ein. Die Fahrt wurde durch den noch nicht ausgehärteten Beton abrupt beendet und das Fahrzeug sank ein.

Mit der Seilwinde des Vorausrüstfahrzeuges wurde das quasi einbetonierte Fahrzeug noch vor dem Aushärten des Betons geborgen. Die Feuerwehr Klosterneuburg stand mit zwei Fahrzeugen und sechs Mitgliedern im Einsatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.