10.11.2017, 13:55 Uhr

Eschentriebsterben in Klosterneuburg: Eine Waldsperre aufgehoben, eine weitere verhängt

Durch den Pilz sterben die Wurzeln ab, der Baum hat keinen Halt mehr. (Foto: Steiner)

Eine Sperre im Revier Haschhof konnte aufgehoben werden. Die Schlägerungsarbeiten zur Wegesicherung entlang des Wanderweges sind abgeschlossen, abschnittsweise wird noch kurzfristig gesperrt. Im Revier Redlinger ist jedoch eine neue Sperre in Kraft.

KLOSTERNEUBURG (pa). Der Eschenbestand des im Eigentum der Stadgemeinde Klosterneuburg liegenden Forstes im Bereich der Haschhofstraße ist, wie weite Teile der Donauauen, vom Pilz Hymenoscyphus pseudoalbidus befallen. Die Waldsperre, die im Revier Haschhof entlang der gelben Markierung am Spohrweg verhängt war, konnte nun aufgehoben werden. Die Schlägerungsarbeiten zur Wegesicherung entlang des Wanderweges sind abgeschlossen. Es wird allerdings in den nächsten Wochen – abhängig von der Witterung – zu einzelnen Fällungen abseits des Wanderweges kommen. Ebenso muss ein Teil des gefällten Holzes noch ausgeführt werden. Für diese Arbeiten sind kurzfristige, kleinräumige Sperren notwendig.

Neue Sperre

Im Revier Redlinger musste eine weitere Waldsperre verhängt werden. Betroffen ist ein Spazierweg vom Hahn in Richtung Holzgasse/Weisser Hof.

Der Befall ist weitreichender, als zunächst angenommen, und wird ständig überwacht. Gemeinsam mit dem Bezirksforstexperten wird festgelegt, wo und in welchem Umfang Bäume gefällt werden müssen. Die Sicherheit der Bevölkerung geht dabei bevor. Nähere Infos finden Sie auf der Homepage der Stadtgemeinde Klosterneuburg unter www.klosterneuburg.at.
An die Bevölkerung wird aufgrund der bestehenden Gefährdung durch herabfallende Äste oder umstürzende Bäume appelliert, die Wegsperren unbedingt einzuhalten! Privatpersonen wird dringend geraten, den Eschenbestand auf ihren Grundstücken und in ihren Gärten zu kontrollieren und überprüfen zu lassen. Zahlreiche Bäume auf Privatgrundstücken sind ebenfalls betroffen und können die Sicherheit Aller gefährden!


1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.