23.11.2017, 08:25 Uhr

Fahrzeugbrand im Stadtgebiet

Die FF Klosterneuburg wurde zu einem Fahrzeugbrand in die Alleestraße gerufen. (Foto: FF Klosterneuburg)

Defekte Kupplung sorgte für einen Feuerwehreinsatz.

KLOSTERNEUBURG (pa). Am Mittwoch, den 22. November wurden beide Züge der Feuerwehr Klosterneuburg zu einem Fahrzeugbrand in die Alleestraße alarmiert. "Der Feuer wurde jedoch schon bevor wir zum Einsatzort kamen gelöscht", so Oberbrandinspektor Benjamin Löbl, 1. Kommandant-Stv. der Feuerwehr Klostereneuburg. Bereits vor der Ausfahrt wurden die Einsatzkräfte darüber informiert, dass der Brand bereits von einem Passanten mit einem Handfeuerlöscher bekämpft wurde. Zur Sicherheit wurde die Einsatzstelle trotzdem angefahren.
Nach der Ankunft wurde das Fahrzeug mit der Wärmebildkamera überprüft und im Bereich der Kupplung konnte eine erhöhte Temperatur festgestellt werden. Mit einem Hochdruckrohr wurde die erhitze Kupplung abgekühlt. Anschließend wurde die Fahrzeugbatterie abgeklemmt. Den Abtransport übernahm ein Abschleppunternehmen. Die Feuerwehr Klosterneuburg stand mit zwei Tanklöschfahrzeugen und zehn Mitgliedern rund eine halbe Stunde im Einsatz.


0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.