27.09.2016, 00:00 Uhr

Mit Bildung aus der Jobkrise

Christa Sieder hilft jedem bei der individuellen Bildungsberatung.

Experten sind sich einig: Wer gut ausgebildet ist hat weit höhere Chancen einen Job zu finden.

KLOSTERNEUBURG (red.) In Niederösterreich sind derzeit 57.123 Menschen arbeitslos gemeldet. Das sind 1.980 mehr als im Vorjahr. Eine Chance, zurück ins Berufsleben zu kommen ist die Bildungsberatung Niederösterreich. An 40 Standorten machen 23 Beraterinnen ihre Klienten fit für den Arbeitsmarkt.

Trend: Frühjahr und Herbst

Die Bezirksblätter haben die Bildungsberatung in Klosterneuburg besucht und Erfolgsgeschichten gefunden. "Ich finde es schön, Leute begleiten zu können und vor allem hat jeder eine eigene Geschichte", erzählt Bildungsberaterin Christa Sieder, welche seit Mai 2015 beim Bildungs- und Heimatwerk beschäftigt ist. Viele ihrer Kunden sind berufstätig und möchten eine neue Richtung einschlagen, "die meisten kommen nach der Karenz oder nach Schicksalsschlägen." Auch sei ein Trend zu sehen, denn viele Kunden kommen im Frühjahr und Herbst und seien im Alter zwischen 35 und 45 Jahre. Die Beratungen sind außerdem auch gratis, da sich das Bildungs- und Heimatwerk ausschließlich über Förderung von Land, Bund und dem Europäischen Sozialfond finanziert.

Erfolgsgeschichten prägen

Trotz der Freude, Menschen helfen zu können, "gibt's doch immer wieder Fälle, welche einem nachdenken lassen. Dadurch das wir der Verschwiegenheitspflicht verschrieben sind, treffen wir Beraterinnen uns monatlich und plaudern miteindander", so die 31-Jährige.
Die Beraterin erzählt von einer Erfolgsgeschichte, welche ihr in Erinnerung bleiben wird: "Eine 25-jährige Frau war mal bei mir, sie hat die Lehre abgebrochen, früh ein Kind bekommen und war nach der Karenz im Handel unglücklich. Außerdem war auch das Geld relativ knapp, aber sie wollte etwas mit Kindern machen. Ich habe viel recherchiert und konnte ihr tatsächlich mit dem Weiterbildungsscheck helfen, heute ist sie Kindergartenassistentin, sie war so dankbar und froh."
In einem anderen Fall hat Christa Sieder einer Klosterneuburgerin bei der Neuorientierung geholfen: "Mit ein paar Tests und viel reden habe ich ihr helfen können, das hat mich selbst sehr gefreut, ihr helfen zu können."

Zur Sache

Christa Sieder ist in der Bezirkshauptmannschaft Klosterneuburg mittwochs von 9.30 bis 15.30 Uhr im Zimmer 236 für Sie da, oder telefonisch unter 0699/16112624.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.