17.10.2014, 10:26 Uhr

Museum Kierling erhält das „Österreichische Museumsgütesiegel“ wieder verlängert

Fritz und Christl Chlebecek feiern den Erfolg. (Foto: privat)
KLOSTERNEUBURG (red). Da die Bezeichnung „Museum“ in Österreich nicht geschützt ist, haben „Museumsbund Österreich“ und ICOM (International Council of Museums) im Jahr 2002 beschlossen, ein „Museumsgütesiegel“ nach strengster Prüfung zu verleihen, das allerdings nur einige Jahre gilt, danach muss neuerlich um Verlängerung angesucht werden. Das Museum Kierling war 2002 bei den ersten 50 Museen Österreichs dabei, die dieses Prädikat samt Kennzeichnung erhielten. Mit dem Verlängerungsansuchen 2014 besitzt das Museum nun seit 2002 ununterbrochen dieses Qualitätsmerkmal, das nun bis 2019 gilt.
Die neuerliche Verleihung erfolgte am 10. Oktober 2014 anlässlich des „Österreichischen Museumstages“ in Bregenz. Fritz Chlebecek, der von der Gründung 1987 bis Jänner 2013 die Geschicke des Museums leitete und seine Gattin Christl, die ihm als Direktorin des erfolgreichen Museums nachfolgte, nahmen die Verlängerungsurkunde persönlich entgegen und feierten den Erfolg bei einem Gläschen Sekt!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.