10.10.2014, 14:35 Uhr

Oberbank spendet an „Ein Zuhause für Straßenkinder“

(Foto: Stift Klosterneuburg)
KLOSTERNEUBURg (red). Die Oberbank überreicht EUR 2.500,- als Initial-Spende für das Sozialprojekt des Stiftes Klosterneuburg „Ein Zuhause für Straßenkinder“. Das Stift unterstützt die „Concordia Sozialprojekte“ in Rumänien und der Republik Moldau.
Mit ihrer Weihnachts-Spendenaktion unterstützt die Oberbank jährlich Institutionen, die sich persönlich für hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche einsetzen. Bei der Auswahl der Projekte legt die Oberbank großen Wert darauf, die handelnden Personen und Entscheidungsträger zu kennen. „Denn nur so kann sichergestellt werden, dass das gespendete Geld auch wirklich dort ankommt, wo es dringend benötigt wird“, so der Klosterneuburger Oberbank Filialleiter Hubert Nissler.

Heuer wurde das Sozialprojekt „Ein Zuhause für Straßenkinder“ des Stiftes Klosterneuburg ausgewählt. Die Überreichung der Initial-Spende – mit der ein Oberbank-Spendenkonto eingerichtet wurde - fand am 9.10.2014 durch Hubert Nissler an Abtprimas Propst Bernhard Backovsky im Stift Klosterneuburg statt. Alle einlangenden Spenden, die auf das Konto der Oberbank Klosterneuburg „Ein Zuhause für Straßenkinder“, IBAN: AT02 1515 1042 0107 6983, 
BIC: OBKLAT2L; ergehen an die „Concordia Sozialprojekte“ in Rumänien und der Republik Moldau.

Ein Zuhause für Straßenkinder 
Seit 1991 kämpft die, vom Jesuitenpater Georg Sporschill SJ gegründete, Gemeinnützige Privatstiftung "Concordia Sozialprojekte" um menschenwürdige Lebensbedingungen für heimatlose Kinder in Rumänien und der Republik Moldau. Über 1.000 Kinder haben bereits in den Concordia Häusern eine Unterkunft und Heimat gefunden. Seit dem Jahr 2000 unterstützt das Stift Klosterneuburg dieses Projekt mit der Aktion „Ein Zuhause für Straßenkinder“.
Als erfolgreiches Finanzunternehmen ist sich die Oberbank ihrer sozialen Verantwortung gegenüber der Gesellschaft bewusst und übt diese auch in Form von gezielten Spenden und Sponsorings sehr gewissenhaft aus. Durch die Unterstützung von sozialen und freiwilligen Einrichtungen und Institutionen sowie Stiftungen kommt der wirtschaftliche Erfolg der Oberbank auch Personen und Gruppen zugute, deren eigenes wirtschaftliches Umfeld nicht so privilegiert ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.