17.11.2016, 14:25 Uhr

Scheckübergabe: Prävention an Volksschulen

Die Kinder der Albrechtschule freuen sich. (Foto: Hödl)
KLOSTERNEUBURG (red.) Auch in diesem Jahr finden die Präventionsworkshops an den Volksschulen statt. Alle dritten Klassen haben die Möglichkeit mitzumachen. Der Lions Club Futura nimmt dieses Thema sehr ernst und finanziert dieses Projekt in Klosterneuburg.
Ziel ist es, Kinder in altersadäquater und spielerischer Form zu informieren, sie in ihrer Gefühlswahrnehmung zu sensibilisieren, sie in ihrem Selbstbewusstsein zu stärken und mit Hilfsangeboten bekanntzumachen. Sie erfahren, wie sie ihre emotionalen und körperlichen Grenzen wahrnehmen und verteidigen können. Sie lernen, die Grenzen anderer zu akzeptieren. Es werden Verhaltensstrategien im Falle einer Gefährdung geübt.
In Klosterneuburg werden auch Eltern und Padagogen geschult. "Denn wirksame Prävention kann nur unter Einbindung der Verantwortlichen zielführend sein", erklärt Gemeinderätin Katharina Danninger. Ziel ist es, Informationen für wirksame Prävention von Gewalt und sexueller Gewalt weiterzugeben sowie Erscheinungsformen von Gewalt und den richtigen Umgang damit bekanntzumachen.

Weitere Artikel aus dem NÖ Zentralraum finden Sie hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.