22.03.2017, 08:00 Uhr

Stift Klosterneuburg fasziniert Höhlenforscher

Robert Bouchal gerüstet für eine Erkundungstour. (Foto: WickMedia)

Robert Bouchal liefert einzigartige Einblicke in Keller und Kerker.

KLOSTERNEUBURG (bt). "Da schaut es aus wie in einem Horrorfilm", sagt Robert Bouchal, Fotograf, Buchautor, Filmemacher und nicht zuletzt Höhlenforscher. Für eine Folge von "Abenteuer Österreich" durfte er die unterirdische Welt des Stiftes Klosterneuburg erkunden.
Besonders beeindruckt hat Bouchal dabei das Klima im Kellersystem. "Es findet ein sehr guter Luftaustausch statt, da gibt es keine stickige Luft", lobt er raffinierte Bauweise und Lüftungssystem. "Wahrscheinlich ist das auch der Grund, warum der Wein im Stift Klosterneuburg so gut reifen kann", meint Bouchal. Das bestätigt auch Sprecher Walter Hanzmann, der weiß, dass die vierstöckige Unterkellerung aus den Jahren 1730 bis 1740 stammt.

Gruselstimmung im Kerker

Der mittelalterliche Kerker erinnerte Höhlenforscher Bouchal an einen Horrorfilm. Zellen in die kaum Licht kommt, Liegepritschen mit Ringen für die Ketten der Gefangenen. "Da denkt man schon darüber nach, wie es wohl ist, da unten angekettet zu sein, wenn es vielleicht auch noch stockdunkel ist."
"Das Stift hatte die einfache Gerichtsbarkeit, das heißt Diebstahl oder ähnliches wurden vollstreckt. Mord und Totschlag waren am Stadtgericht", informiert Hanzmann.

Zur Sache:

Die Folge "Abenteuer Österreich: Berge, Blitze und Bilderjäger" aus dem Stift Klosterneuburg wird am 27. März ab 20:15 bei Servus TV ausgestrahlt. Führungen durch die Kelleranlage finden Wochentags um 14:30 Uhr, an Wochenenden um 13 Uhr statt.

Weitere Artikel aus dem NÖ Zentralraum finden Sie hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.