13.06.2016, 13:38 Uhr

Ausgelassene Stimmung bei der langen Nacht der Wirtschaft

Schmuckenschlager, Franziska Fuchs und XY (Foto: Wagner)
KLOSTERNEUBURG. Donnerstag Abend lud die Klosterneuburger Wirtschaftskammer unter Obmann Walter Platteter und Leiter Friedrich Oelschlägel zur "Langen Nacht der Wirtschaft". In ihrer Ansprache gemeinsam mit Stadtrat Christoph Kaufmann betonten sie, dass "man soll immer kommen, nicht erst, wenn es bereits zu spät ist". Danach kam auch Joesi Prokopetz an das Rednerpult und sprach aus seinem momentanen Buch "Vorletzte Worte" vor, was die knapp 150 gekommenen Gäste zutiefst freute. Doch der prinzipielle Sinn und Zweck der "Langen Nacht der Wirtschaft", welche nebenbei gesagt wirklich lang war, da sie bis 1.30 Uhr nachts dauerte, das in Klosterneuburg groß geschriebene Netzwerken. Und das ist bei knapp 150 Gästen leichter als gedacht, denn es ist, wie einige Anwesende bemerkten, "ganz schön anstregend und gar nicht einfach sich dann doch kurz zu halten", wie Magdalena Brückner meinte. Doch machen auch alle diese Gespräche ganz schön hungrig und durstig, sodass Bier und Erdbeerbowle selbstverständlich nicht fehlen durften. Unter den Gästen waren unter anderem auch Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager, Stadträtin Maria T. Eder, Frau in der Wirtschaft, Franziska Fuchs und die stellvertrende Frau in der Wirtschaft, Martina Polndorfer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.