Ein Abend in Griechenland

Der Scampispieß kommt direkt vom Grill, genau wie Grillsteak mit Kräuterbutter-Dopping.
3Bilder
  • Der Scampispieß kommt direkt vom Grill, genau wie Grillsteak mit Kräuterbutter-Dopping.
  • hochgeladen von Katharina Peyerl-Liedel

Dienstags bis sonntags hat man die Möglichkeit sich im Herzen von Stockerau die Mittagspause oder den Feierabend in mediterranem Ambiente zu versüßen. In der Taverna Filotimo bleiben kulinarisch keine Wünsche offen, im Frühling und Sommer kann man im Garten sitzen.

Gleich auffällig ist die Gastfreundschaft, mit der man empfangen wird. Die Tische sind, sowohl drinnen als auch draußen, schlicht aber klassisch eingedeckt. Besonders nett sind in der Gaststube alte weiße Nudelsiebe aus Emaille, die an die Wände montiert und zu Leuchten umgestaltet wurden und ein gemütliches Licht abgeben. In der Taverna kann man auch seine Firmen- oder größere Familienfeier planen lassen, ab und zu werden Musikabende organisiert und bei Schönwetter im Gastgarten abgehalten.
Wer gerne griechisch essen geht findet in der Karte viele bekannte Gerichte wieder, die Auswahl ist recht üppig. Von "Standards" wie Gyros vom Schweinefleisch, mit oder ohne Metaxasauce, über Bifteki bis zu Souvlaki wird alles angeboten was das Fleischliebhaberherz höher schlagen lässt. Dazu gibt es meist Tzatziki sowie Salat und Reis oder Pommes zur Wahl. Ein Familienfreund, selbst Grieche, meinte früher immer wieder:" Ein griechisches Essen ohne Patates ist kein griechisches Essen!" Schon allein von diesem Standpunkt aus betrachtet hat die Taverna Filotimo gewonnen, denn die Patates sind hier, in Dukatenform zurechtgeschnitten, besonders gut. Abgesehen von den bekannten " Standard-Gerichten" finden sich auch mehrere Speisen vom Lamm und verschiedenste gemischte Grillteller auf der Speisekarte. 

Meerflair

Auch für passionierte Fischesser, wie mich, gibt es die Qual der Wahl. Fischfilets Natur gegrillt, oder frittierte Sardellen, Calamari, Scampi aus der Pfanne oder, mein spezieller Tipp, der Scampispieß "Filotimo", lassen im Alltag Urlaubsgefühle aufkeimen. Aus dem Ofen werden zudem etwa Moussaka oder Jemista (gefüllter Paprika) angeboten. Aber auch ein paar vegetarische Gerichte gibt es.
Zum Nachtisch wartet, neben griechischem Mokka, die traditionelle "Götterspeise", also cremiger griechischer Joghurt mit Honig und Nüssen, oder süßer Grießkuchen auf Naschkatzen. Allerdings gibt es hier auch ein Dessert, dass ich bisher noch in keinem anderen griechischen Lokal auf der Karte gesehen habe, das aber auf jeden Fall eine Erwähnung wert ist. Es handelt sich hierbei um Kataifi, ein aus fadenartigem Teig bestehender Kuchen, gefüllt mit Mandeln und Nüssen, lauwarm serviert mit daneben schmelzendem Vanilleeis und Honig. Der Kuchen schmeckt ein bisschen nach Weihnachten, passt aber auch in der warmen Jahreszeit als krönender Abschluss für diesen netten Kurzurlaub.

Taverna Filotimo in Stockerau

Autor:

Katharina Peyerl-Liedel aus Wien

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.