Jährliches Wiedersehen, auch nach über 20 Jahren
Einmal Groh, immer Groh

Organisatorin Resi mit ihren ehemaligen Arbeitskolleginnen und -kollegen.
3Bilder
  • Organisatorin Resi mit ihren ehemaligen Arbeitskolleginnen und -kollegen.
  • Foto: Koppensteiner
  • hochgeladen von Sandra Schütz

Die ehemaligen Mitarbeiter der Eisenwarenfachhandlung Groh & Söhne können nicht ohneeinander. Bereits zum vierten Mal gab es nun ein Wiedersehen und das obwohl die Firma bereits seit mehr als 20 Jahren ihre Pforten imStammhaus am Sparkassaplatz geschlossen hat. Auf die regelmäßigen Treffen freuen sich immer alle, zudem werden langjährige Freundschaften auch darüber hinaus gepflegt.

BEZIRK KORNEUBURG | STOCKERAU. Organisatorin Theresia "Resi" Wolf lud diesmal in den Buschenschank Staribacher in Höbersdorf ein. Neben dem Wiedersehen der ehemaligen Kolleginnen und Kollegen in geselliger Runde, feierte "Resi" in diesem Rahmen auch ihren 60. Geburtstag. Bei Speis und Trank war diesmal auch für spezielles Entertainment gesorgt. Saschas parodistische Travestie-Show unterhielt die Gäste und sorgte für eine tolle Stimmung. Vom ehemaligen Inhaber Friedrich Groh abwärts waren aus allen Abteilungen oder Büros Kollegen anwesend. Obwohl in Feierlaune und bei guter Stimmung, vergaß man aber nicht auch kurz inne zu halten, um der im Vorjahr völlig unerwarteten und viel zu früh gegangenen Kollegin Elfriede "Elfi" Stöckl zu gedenken.
Bereits bei der Verabschiedung wurde dann vereinbart, dass auch 2021 ein Treffen stattfinden soll.

Autor:

Sandra Schütz aus Korneuburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen