Langenzersdorf Museum
A Christmas Carol – Szenische Lesung

Gerhard Karzel liest im Langenzersdorf Museum "A Christmas Carol".
  • Gerhard Karzel liest im Langenzersdorf Museum "A Christmas Carol".
  • Foto: Gerhard Karzel
  • hochgeladen von Sandra Schütz

Die Bezirksblätter Korneuburg verlosen 2 mal 2 Karten für "A Christmas Carol" – Szenische Lesung mit Gerhard Karzel, am Sonntag, den 16. Dezember 2018, 17:30 Uhr, im Langenzersdorf Museum.

BEZIRK KORNEUBURG | LANGENZERSDORF. In einer szenischen Lesung präsentiert der bekannte Schauspieler Gerhard Karzel die berühmte Weihnachtsgeschichte „A Christmas Carol“ des englischen Schriftstellers Charles Dickens. Obwohl es 175 Jahre her ist, dass Charles Dickens – inspiriert von den schlechten Lebensverhältnissen der damaligen Zeit – die gesellschaftskritische Weihnachts­geschichte „A Christmas Carol“ verfasste, hat diese seither nichts an Bedeutung eingebüßt. Die Entwicklung des kaltherzigen und geldgierigen Ebenezer Scrooge zu einem liebenswürdigen Menschen zeigt, dass es – mit genügend Einsicht – für eine Veränderung zum Guten nie zu spät ist.
Musikalisch umrahmt wird die szenische Lesung von Schülern der Musikschule Langenzersdorf, die englische Weih­nachtslieder („Carols“) vorstellen werden.

Gewinnspiel

Die Bezirksblätter verlosen 2 mal 2 Karten für "A Christmas Carol" im Langenzersdorf Museum.
So geht’s: Einfach am Donnerstag, 13. Dezember 2018, zwischen 13 und 13:30 Uhr bei den Bezirksblättern anrufen – 02262 / 73080. Die ersten beiden Anrufer können sich über Gratis-Tickets freuen.

Und wer noch Karten für "A Christmas Carol" im LEMU braucht: Diese gibt es im Bürgerservice Langenzersdorf und im Museum selbst. Auch an der Abendkassa sind Tickets erhältlich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen