AK Niederösterreich-Präsident Markus Wieser verleiht Berufsschulpreis

Die LBS Stockerau überzeugte mit einem Gemälde und freute sich über den Sonderpreis in Höhe von 500 Euro – AK Niederösterreich-Präsident Markus Wieser (3. v. li.) und Direktor Joachim Preiß (ga. re.) gratulieren.
  • Die LBS Stockerau überzeugte mit einem Gemälde und freute sich über den Sonderpreis in Höhe von 500 Euro – AK Niederösterreich-Präsident Markus Wieser (3. v. li.) und Direktor Joachim Preiß (ga. re.) gratulieren.
  • Foto: Kromus
  • hochgeladen von Marina Kraft

Die niederösterreichischen Landesberufsschulen haben sich ein knappes Rennen um den AK Niederösterreich-Berufsschulpreis geliefert. Mit der Auszeichnung, die heuer im ANZ Sankt Pölten zum fünften Mal vergeben wurde, werden Arbeiten zu Themen geehrt, die die knapp 19.000 Lehrlinge in Niederösterreich betreffen. Schwerpunkt war heuer die Frage: „Warum sind Wahlen wichtig?“.

Das Thema „Wahlen“ – das Grundrecht jeder Demokratie – stand heuer im Zentrum des fünften AK Niederösterreich-Berufsschulpreises. Die Schüler der nö. Landesberufsschulen befassten sich mit der Frage „Warum sind Wahlen wichtig?“. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen: Sieben Videos wurden von den fünf teilnehmenden Landesberufsschulen ins Rennen geschickt.
„Mit dem Berufsschulpreis wollen wir Themen ansprechen, die für die niederösterreichischen Lehrlinge relevant sind“, sagt AK Niederösterreich-Präsident Markus Wieser. Die diesjährige Themenstellung vermittelte den Schülern, warum es wichtig ist, von seinem Wahlrecht Gebrauch zu machen.
Einen gänzlich anderen Weg ging die Landesberufsschule Stockerau – sie lieferte ihre Ergebnisse in Form einer Projektarbeit und eines Gemäldes ab. Für diesen kreativen Zugang erhielt die Schule einen Sonderpreis.

„Am schwierigsten war die Bewertung“, zeigt sich AK-Direktor Joachim Preiß beeindruckt vom Engagement der Berufsschüler. „Es waren viele sehr gute, selbst gemachte Videos dabei. Es ist uns alles andere als leichtgefallen, die Sieger zu küren.“ Auf dem ersten Platz landete schließlich die Arbeit der Schüler der Landesberufsschule Pöchlarn, gefolgt von den Kollegen der LBS Schrems und den Drittplatzierten der LBS Theresienfeld. Die Preise sind mit 1.500 Euro für den ersten, 1.000 Euro für den zweiten und 500 Euro für den dritten Platz dotiert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen