Corona im Bezirk Korneuburg
AMS Korneuburg auf großen Andrang vorbereitet

Korneuburgs AMS-Leiter Manfred Nowak versichert, für die kommende Herausforderung ist das Team gerüstet.
  • Korneuburgs AMS-Leiter Manfred Nowak versichert, für die kommende Herausforderung ist das Team gerüstet.
  • Foto: Schütz
  • hochgeladen von Sandra Schütz

Um Kunden und Mitarbeiter vor dem Coronavirus zu schützen, sind Arbeitslosmeldungen ab sofort online oder per Telefon möglich. Unternehmen, die Beschäftigte freisetzen oder Kurzarbeit beantragen müssen, sollen sich primär per Mail an das AMS Korneuburg wenden.

BEZIRK | STADT KORNEUBURG (pa). „Für uns gilt es, die Existenzsicherung arbeitsloser Personen und die Unterstützung der Unternehmen in dieser Krisensituation bestmöglich zu gewährleisten. Wir werden unsere Services so anbieten, dass sie leicht zugänglich sind und zugleich die Gesundheit unserer Mitarbeiter und Kunden geschützt wird", so AMS-Geschäftsstellenleiter Manfred Nowak.

Arbeitslosmeldung über Online-Services und Telefon

eAMS-Konto: Zu lösen über FinanzOnline, wenn Personen bereits dort registriert sind.
Anruf: Gibt es keinen Zugang zu FinanzOnline, dann ist der schnellste Weg ein Anruf unter 050 904 341. Hier kann auch die Arbeitslosmeldung erfolgen. Allerdings ist absehbar, dass die telefonische Erreichbarkeit an Grenzen stoßen wird.
Daher per E-Mail: Alternativ steht auch die Arbeitslosmeldung per Mail zur Verfügung. Dabei bitte immer den vollen Namen, Adresse, Sozialversicherungsnummer und Beginn der Arbeitslosigkeit angeben. Die Korneuburger email-Adresse lautet ams.korneuburg@ams.at. Wenn jemand in einem anderen NÖ Bezirk wohnt, findet sich die Emailadresse des AMS unter www.ams.at/noe.

Wenn jemand bereits arbeitslos gemeldet ist und eine persönliche Vorsprache im AMS Korneuburg in nächster Zeit vereinbart wurde, muss dieser Termin nicht wahrgenommen werden. Wenn es Fragen gibt, sollen diese über das eAMS-Konto oder an ams.korneuburg@ams.at unter Angabe von vollen Namen und Sozialversicherungsnummer erfolgen.
Die Rückgabe von Arbeitslosengeldanträgen kann auf dem Postweg (Arbeitsmarktservice, Laaerstraße 11, 2100 Korneuburg) oder als Scan per Email erfolgen.

Email-Hotline für Unternehmen im Bezirk Korneuburg

Unternehmen, die das AMS Korneuburg kontaktieren möchten, wenden sich am besten per Mail an das AMS-Team aus dem Bereich "Service für Unternehmen":sfu.korneuburg@ams.at. Auch die Freistellung von Beschäftigten kann auf diesem Weg avisiert werden. "Sobald es konkrete Informationen zur Corona-Kurzarbeit gibt, werden wir diese anhand der vorgemerkten Anfragen an Unternehmen weitergegeben", erklärt Nowak.

Reduzierung persönlicher Kontakte

Das Arbeitsmarktservice wird wie gewohnt seine Türen für persönliche Vorsprachen geöffnet halten. Face-to-face Kontakte sollen aber auf ein Minimum reduziert werden. Es wird darum gebeten, den telefonischen Kanal möglichst frei zu halten und primär das eAMS-Konto oder die angegebenen Emailadressen zu nutzen. „Wir werden alle Anfragen, gewissenhaft und Schritt für Schritt abarbeiten und bitten um Geduld, wenn eine Beantwortung länger als gewohnt dauert. Für eine Arbeitslosmeldung ist bis auf weiteres keine Vorsprache in der AMS-Geschäftsstelle nötig. Auch jene, die bereits arbeitslos sind, brauchen keine Sorge haben, ihre Ansprüche zu verlieren", versichert AMS-Chef Manfred Nowak.

Autor:

Sandra Schütz aus Korneuburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen