Bahnhof Korneuburg: Es wird weiter gearbeitet

Baustadtrat Erik Mikura und Bauleiter Martin Umgeher freuen sich über die Wiederaufnahme der Bauarbeiten.
  • Baustadtrat Erik Mikura und Bauleiter Martin Umgeher freuen sich über die Wiederaufnahme der Bauarbeiten.
  • hochgeladen von Sandra Schütz

KORNEUBURG (sz). Nach der Alpine-Pleite standen die Arbeiten für den neuen Korneuburger Bahnhof seit 19. Juni still. Am 6. August war es nun endlich so weit – übernommen von der Oberösterreichischen Firma HABAU wird nun, mit dem gleichen Team, weitergearbeitet. "Die Verzögerungen durch den Stillstand der Bauarbeiten können jetzt noch problemlos aufgeholt werden", erklärt Baustadtrat Erik Mikura. Und dass ist wichtig, denn die Sperren der verschiedenen Gleise, die für die Bauarbeiten notwendig sind, wurden schon bis ins Jahr 2015 fixiert.
Über den Fortgang der Bauarbeiten freut sich Mikura jedoch auch aus einem anderen Grund. So wird das Aushubmaterial von der Bahnhofbaustelle für den Hochwasserschutz der Kläranlage verwendet.

Autor:

Sandra Schütz aus Korneuburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.