"Das Poly ist kein verlorenes Jahr!"

Thomas Jamek sorgt für Know-how in Sachen Technik und will seine Schüler "bewegen".
  • Thomas Jamek sorgt für Know-how in Sachen Technik und will seine Schüler "bewegen".
  • hochgeladen von Sandra Schütz

STADT KORNEUBURG. Seit sechs Jahren ist  Thomas Jamek Lehrer für Deutsch und Geografie. Weil er in seiner Heimat Kärnten keine Stelle bekam, zog es ihn nach Wien. Vor rund drei Jahren wurde er dann dem Poly Korneuburg zugeteilt. "Vom ersten Tag an hat es mir hier gefallen. Die Atmosphäre ist sehr entspannt und auch familiär", ist Jamek mehr als nur zufrieden. Und genau so entspannt will er auch seinen Unterricht gestalten. "Ich stimme das immer individuell auf die jeweilige Schülergruppe ab, gehe auf bestimmte Situationen oder aktuelle Themen ein und auch von den Schülern selbst kommen oft Fragen, die uns in neue Richtungen leiten."
Das Poly sieht Jamek als "Jahr der Findung". Dass es ein verlorenes Jahr wäre, davon will er nichts wissen. "Im Poly haben die Jugendlichen die Möglichkeit, sich auszuprobieren und schon früh zu überlegen und zu testen, was sie eigentlich wollen." Zudem will er seine Schüler dazu anregen, nachzudenken, zu reflektieren und den eigenen Hausverstand einzuschalten. "Ich versuche die Jugendlichen bestmöglich in ihre Zukunft zu führen, ihnen das mitzugeben, was sie später einmal, sowohl im Berufs- als auch im Privatleben, brauchen können", ist es Jamek ein großes Anliegen, seine Poly-Schüler nach einem Jahr bestens vorbereitet in den künftigen Berufsalltag, ja ins Leben zu entlassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen