Spatenstich beim Roten Kreuz
Ein neues Haus für die Retter

Einen Spatenstich mit so vielen Politikern, vom Landesrat über Bezirkshauptfrau bis zu Bürgermeistern, ist selten zu sehen.
2Bilder
  • Einen Spatenstich mit so vielen Politikern, vom Landesrat über Bezirkshauptfrau bis zu Bürgermeistern, ist selten zu sehen.
  • Foto: Friedrich Doppelmair
  • hochgeladen von Sandra Schütz

Rotes Kreuz, Land Niederösterreich und Gemeinden investieren fast zehn Millionen Euro in Korneuburg.

BEZIRK | STADT KORNEUBURG. Die im Jahr 1987 in Betrieb genommene Bezirksstelle des Roten Kreuzes in der Korneuburger Jahnstraße war nach über 30 Jahren nicht nur baulich ein Sanierungsfall, sondern die Anforderungen haben sich in diesen Jahren auch wesentlich geändert. So ist alleine das Personal von 188 ehrenamtlichen Mitarbeitern, fünf Hauptberuflichen sowie vier Zivildienern im Jahr 1987 auf rund 400 ehrenamtliche Mitarbeiter, 33 Hauptberufliche, 30 Zivildiener sowie rund 18 Teilnehmer des Freiwilligen Sozialjahres gestiegen.
Nach mehreren Machbarkeitsstudien stellte sich bald heraus, dass eine Sanierung nicht sinnvoll und dementsprechend nur ein kompletter Neubau wirtschaftlich vertretbar ist. Obwohl der Neubau am selben Standort wie das Bestandsgebäude errichtet wird, bleibt der Betrieb während der gesamten Bauzeit aufrecht. In der ersten Bauphase wird die bisherige Fahrzeughalle abgetragen und dort das neue Verwaltungsgebäude sowie eine neue Fahrzeughalle errichtet. Im Sommer 2020 wird das neue Bürogebäude bezogen und das alte abgetragen. Mit einer zweiten neuen Fahrzeughalle sollte der komplette Neubau im April 2021 fertig sein.

Rund 9,4 Millionen Euro

Die Gesamtkosten für das Projekt betragen rund 9,4 Millionen Euro. Diese Kosten werden in "Drittelfinanzierung" vom Land Niederösterreich, den Gemeinden des Bezirkes und dem Roten Kreuz übernommen. Rund 70 Prozent der Errichtungskosten verbleiben jedoch beim Roten Kreuz – ca. 5,8 Mio. Euro, die aus eigenen Mitteln, Krediten und Spenden finanziert werden. "Solche Investitionen sind nur möglich durch die nicht hoch genug einzuschätzenden Leistungen und trotzdem bescheidenen Ansprüche der Mitarbeiter", betonte Bezirksstellenleiter Peter Tesarek beim Spatenstich.

Schwerpunkt Energie

Bei der Planung war für die Hoffmann-Janz Ziviltechniker GmbH und die RKNÖ Errichtungsgesellschaft mbH einer der Schwerpunkte Energieeffizienz, unter anderem mittels Bauteileaktivierung. Diese nutzt erneuerbare Energie und speichert diese in Betonteilen. Eine Photovoltaik-Anlage und eine thermische Solaranlage ermöglichen 90 Prozent Deckungsgrad erneuerbare Energie und die solare Kühlung 60 Prozent der Kühlenergie.
Beim symbolischen Spatenstich betonte NÖs Rot-Kreuz-Präsident Josef Schmoll, dass das Rote Kreuz die einzige Organisation ist, bei welcher die diensthabenden Freiwilligen, in Niederösterreich rund 19.000, ihre Zeit zwischen Einsätzen am Dienstort verbringen müssen.

Einen Spatenstich mit so vielen Politikern, vom Landesrat über Bezirkshauptfrau bis zu Bürgermeistern, ist selten zu sehen.
Landesrat Martin Eichtinger übergab einen Geschenkkorb.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Das Verwöhn-Hotel liegt mitten im idyllischen Gasteinertal.
8

Gewinnspiel
Abonniere unseren Newsletter & gewinne einen Aufenthalt im 4-Sterne Hotel Bismarck in Salzburg

Newsletter abonnieren und gewinnen!Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Empfiehl den meinbezirk.at-Newsletter auch an Freunde und Bekannte! Denn unter allen zum Stichtag 07.12.2020, 23:59 Uhr, aufrechten...

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen