Korneuburger Herzenswünsche
Ein paar Wünsche können noch erfüllt werden

Korneuburger Herzenswünsche: Die Herzenswünsche können in der Sparkasse Korneuburg "gepflückt" werden. Dann geht man einkaufen, verpackt das Geschenk und bringt es zurück.
  • Korneuburger Herzenswünsche: Die Herzenswünsche können in der Sparkasse Korneuburg "gepflückt" werden. Dann geht man einkaufen, verpackt das Geschenk und bringt es zurück.
  • Foto: Sparkasse Korneuburg
  • hochgeladen von Sandra Schütz

Gerade in einem so herausforderndem Jahr, wie dem heurigen, dürfen die Korneuburger Herzenswünsche nicht fehlen. So organisierte auch heuer die Sparkasse Korneuburg, gemeinsam mit den Korneuburger Hilfsorganisationen und der Stadtgemeinde, diese weihnachtliche Hilfsaktion.

BEZIRK | STADT KORNEUBURG. "180 Wünsche haben uns schon erreicht, einige sind noch zu haben", erzählt Natalie Mayer von der Sparkasse Korneuburg. Denn all jene, deren Geldbörsel nicht so prall gefüllt ist, können Wünsche deponieren, die dann von jenen, die Geld und Lust dazu haben, erfüllt werden. "Lebensmittel, Gewandgutscheine und Windeln sind heuer die absoluten Spitzenreiter, gefolgt natürlich von Spielzeug." Wer noch einen Wunsch erfüllen möchte, kann ihn sich – natürlich anonymisiert – in der Sparkasse Korneuburg am Hauptplatz, im sWohnbaucenter und ab Montag auch wieder beim Bürgerservice im Rathaus abholen. Zudem gibt es die Möglichkeit, sich einen Wunsch über www.sparkasse.at/korneuburg/herzenswuensche zuschicken zu lassen. 
"Es wäre großartig, wenn wir alle Wünsche erfüllen könnten", hofft Mayer und fügt hinzu: "Alle Geschenke dann bitte bis 15. Dezember bei der Sparkasse abgeben, damit die Vertreter der Hilfsorganisationen sie noch vor Weihnachten austeilen können."

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Moderator und Bezirksblätter-Chefredakteur Christian Trinkl im Gespräch mit Franz Tatzber.
Video 18

120 Sekunden-Finale
"Alpenwurm", der Kleinstkomposter, ist Niederösterreichs beste Geschäftsidee 2020

Die besten Ideen aus dem Homeoffice: Das war das große 120 Sekunden- Wohnzimmer-Finale. NÖ. Eine "Schule" für Senioren, gesunde Schreibtischsessel, Fruchtsaft im Kleinformat, rollende Hochbeete und eine App, die Mathematik bei der Quadratwurzel packt. Beim großen Online-Finale von „120 Sekunden – die niederösterreichische Geschäftsidee” pitchten zehn Kandidaten-Teams um Preise im Wert von über 50.000 Euro. 120 Sekunden – eine Aktion der Bezirksblätter Niederösterreich mit Unterstützung von riz...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen