Mobilität in Korneuburg
Gerüstet für die Corena Nova

Stadtrat Andreas Minnich, Stadtrat Hubert Holzer, Bauamtsleiter Wolfgang Schenk, Gemeinderätin Karin Schuster-Zwischenberger und Gemeinderat Erich Mikura überzeugten sich gemeinsam vom Fortschritt der Sanierungsarbeiten am Gehsteig entlang der Wiener Straße.
  • Stadtrat Andreas Minnich, Stadtrat Hubert Holzer, Bauamtsleiter Wolfgang Schenk, Gemeinderätin Karin Schuster-Zwischenberger und Gemeinderat Erich Mikura überzeugten sich gemeinsam vom Fortschritt der Sanierungsarbeiten am Gehsteig entlang der Wiener Straße.
  • Foto: Stadtgemeinde Korneuburg
  • hochgeladen von Sandra Schütz

Eine große Wohnhausanlage, wie die Corena Nova (ehemalige Jahnkaserne) stellt auch für die Straßen und Wege in der Umgebung eine neue Herausforderung dar.

BEZIRK | STADT KORNEUBURG (pa). Täglich bewegen sich dort unzählige Menschen, Fahrräder, Autos und andere Fahrzeuge. Um allen künftigen Bewohnern, Gästen und Kunden sichere Wege zu bieten, wurden die umgebenden Gehsteige in der Jahnstraße, der Rosalia-Czech-Straße und der Kwizdastraße komplett saniert. Zusätzlich wurde die Ein- und Ausfahrtsituation in der Kwizdastraße neu gestaltet, um für ein erhöhtes Verkehrsaufkommen an der Kreuzung mit der Wiener Straße gerüstet zu sein.
Entlang der Wiener Straße (B 3) wurde ein Geh- und Radweg von der Jahnstraße bis zur Gärtnergasse errichtet beziehungsweise dieser verbreitert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen