Vandalismus in Stockerau geklärt
Gleich 3 Anzeigen auf einmal für Silvester-"Raketen-Zünder"

Am barocken Rathaus Stockerau wurden Fensterscheiben und Türe stark beschädigt.
  • Am barocken Rathaus Stockerau wurden Fensterscheiben und Türe stark beschädigt.
  • Foto: Friedrich Doppelmair
  • hochgeladen von Sandra Schütz

In der Silvesternacht wurden in Stockerau das Rathaus, die Apotheke am Rathausplatz sowie ein geparktes Auto durch "Kracher" beschädigt. Nun wurden die "Zünder" geschnappt.

BEZIRK KORNEUBURG | STOCKERAU. Bei den Beschuldigten, die von den Stockerauer Polizisten ausgeforscht werden konnten, handelt es sich um zwei 16-jährige Burschen. Sie haben in der Silvesternacht zwei in Österreich nicht zugelassene pyrotechnische Gegenstände verwendet, durch deren Druckwellen die Beschädigungen an den Gebäuden und in weiterer Folge durch herumfliegende Teile auch an einem Fahrzeug entstanden sein dürften. Da sich in unmittelbarer Nähe rund 30 Personen am Rathausplatz befanden, erfolgt neben den Anzeigen bezüglich der Sachbeschädigung auch eine weitere wegen der vorsätzlichen Gefährdung durch Sprengmittel an die Staatsanwaltschaft Korneuburg.
Bei den beiden Jugendlichen konnten 16 weitere pyrotechnische Gegenstände der Kategorie F3 gefunden werden, zu deren Besitz sie nicht befugt waren. So wurde auch eine Anzeige wegen Übertretung nach dem Pyrotechnikgesetz an die zuständige Bezirkshauptmannschaft erstattet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen