Caritas such "Nachhilfelehrer" für NÖs Lerncafés
Korneuburger Lerncafé sucht dringend Freiwillige

Hilfe in Sachen Schule, die gibt es für Kinder im Korneuburger Lerncafé.
  • Hilfe in Sachen Schule, die gibt es für Kinder im Korneuburger Lerncafé.
  • Foto: Caritas
  • hochgeladen von Sandra Schütz

Die Caritas sucht Freiwillige für Lerncafés in Niederösterreich – besonders dringend in Korneuburg und Wolkersdorf.

BEZIRK | STADT KORNEUBURG. Der Schulstart ist für viele Familien in der Corona-Krise eine besondere Herausforderung gewesen. "Existenzielle Ängste aufgrund von Kurzarbeit oder Jobverlust und die Unsicherheit wegen möglicher Schulschließungen lassen viele Eltern sorgenvoll in den Herbst und Winter blicken", weiß Klaus Schwertner, Generalsekretär der Caritas der Erzdiözese Wien.
Abhilfe schaffen hier die Lerncafés der Caritas: Das Angebot der Lern- und Nachmittagsbetreuung ist kostenlos und für jene Kinder gedacht, die sich beim Lernen schwer tun und deren Eltern sie nicht ausreichend unterstützen können. Neben der gezielten Lernhilfe, geht es auch darum, Kindern Freude am Lernen zu vermitteln.

Korneuburg sucht helfende Hände

Das Lerncafé Korneuburg sucht noch dringend Freiwillige, die die Kids unterstützen. Voraussetzungen: Pädagogische Kenntnisse sind von Vorteil, wichtig sind sehr gute Deutsch- und Mathematikkenntnisse für Volksschule beziehungsweise Mittelschule. Noch wichtiger ist, dass die Freiwilligen Freude an der Arbeit mit Kindern haben, Einfühlungsvermögen und interkulturelle Offenheit mitbringen sowie humorvoll und kreativ sind.
Das Korneuburger Lerncafé ist übrigens am Bankmannring 19 zu Hause und dienstags, mittwochs und donnerstags von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Natürlich werden sämtliche Sicherheits- und Hygienestandards befolgt.

Freiwillige, die im Lerncafé Korneuburg mithelfen wollen, können sich bei Ingrid Gruber von den Lerncafés Niederösterreich unter 0664 / 889 527 51 melden.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Auch viele junge Ideen waren heuer bei 120 Sekunden mit dabei, wie die Gipfelmedizin.

120 Sekunden
Welches unserer "Nachwuchs"-Talente soll ins Finale?

NÖ. Gleich vier Schüler-Projekte rittern um Ihre Gunst: Lukas Binder und seine Kollegen bieten "Gipfelmedizin" an – Flachmann samt Box für die Wanderung. Jonas Schneider und sein Junior Company Team bieten Masken zum Bemalen für Kinder an. C-Light, das magische Designerlicht im Betonsockel ist die Idee von Tobias Hochstrasser und seinem Team. Und die Junior Company Mödling versetzt Sie mit Shirts im Flecken-Design zurück in die 80er. Alle "Nachwuchs"-Projekte im...

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen