Nebenbuhler bedroht: Pistole an Schläfe gesetzt

Richterin Lydia Rada hatte eine Dreiecksbeziehung strafrechtlich aufzuarbeiten.
  • Richterin Lydia Rada hatte eine Dreiecksbeziehung strafrechtlich aufzuarbeiten.
  • Foto: Rath
  • hochgeladen von Sandra Schütz

STOCKERAU/KORNEUBURG (mr). Eine Frau und zwei Männer, dieses häufig unheilbringende Dreieck hat nicht selten ein gerichtliches Nachspiel. So auch in diesem Fall: Nach dem Strafantrag der Staatsanwaltschaft Korneuburg soll der 42-jährige Angeklagte als gehörnter Lover seinem Buhlen eine Pistole an der Schläfe angehalten haben – zwar eine Spielzeugpistole, jedoch einer echten täuschend ähnlich sehend.


Mit Nebenbuhler erwischt


"Ich hatte mit einem Stockerauer eine Affäre, als ich noch mit dem Angeklagten beisammen war", gestand der Stein des Anstoßes (38) freimütig zu. "Der Angeklagte hat mich in Stockerau erwischt, als ich im Auto seines Rivalen saß, auf den er dann eine Pistole richtete."
Außerdem wird dem Gehörnten zur Last gelegt, der Mutter des Nebenbuhlers gegenüber angekündigt zu haben, er werde Polen zu ihm schicken, falls er nicht die Finger von seiner Freundin lasse.


Zwei Monate Bewährungsstrafe


Wegen gefährlicher Drohung und versuchter Nötigung fasste der Mann zwei Monate Haft aus, deren Vollzug, für drei Jahre Probezeit, zur Bewährung ausgesetzt wurde.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen