Straßenbau in Unterrohrbach
Neuer Radweg – Bäume müssen weg

Im Herbst sollen dann die neue Bäume eingesetzt werden: Rudolf Göttinger, Adi Schmid und Magdalena Batoha.
  • Im Herbst sollen dann die neue Bäume eingesetzt werden: Rudolf Göttinger, Adi Schmid und Magdalena Batoha.
  • Foto: Marktgemeinde Leobendorf
  • hochgeladen von Sandra Schütz

Die Fahrbahn der Landesstraße 25 in Unterrohrbach wird im Frühsommer von der NÖ Landesstraßenverwaltung saniert.

BEZIRK KORNEUBURG | UNTERROHRBACH. "Mir blutet selber das Herz, aber wir müssen etwa 14 Bäume umschneiden, die natürlich dann auch wieder nachgepflanzt werden", erklärt Bürgermeisterin Magdalena Batoha. Der Grund dafür: Nicht nur die Straße wird saniert, auch ein Gehsteig samt Radweg und Abstellflächen für Autos werden errichtet und neu gestaltet. "Damit alles Platz hat, müssen wir die Straße leicht verschwenken", so die Orts-Chefin. Für die Sicherheit von Radfahrern und vor allem der Kinder müsse man jedoch dieses Opfer bringen. 
Bereits 2019 wurde entlang der B3 ein Radweg errichtet, heuer erfolgt noch der Lückenschluss von der Bahnstraße bis zum Hofer. Auch die Korneuburger haben auf ihrer Seite die "Aufgaben gemacht" und so können die Kinder, ist das Projekt erst einmal fertig, "von Unterrohrbach durchgehend auf Radwegen etwa bis ins Korneuburger Gymnasium fahren", sieht Batoha den großen Vorteil.

Autor:

Sandra Schütz aus Korneuburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen