Ärztekammer und Rotes Kreuz helfen zusammen
Schutzausrüstung für die Arztpraxen

So, wie hier in Baden, wird auch in der Rot Kreuz-Zentrale in Korneuburg eine logistische Meisterleistung vollbracht, um alle mit nötigen Schutzmasken auszustatten.
2Bilder
  • So, wie hier in Baden, wird auch in der Rot Kreuz-Zentrale in Korneuburg eine logistische Meisterleistung vollbracht, um alle mit nötigen Schutzmasken auszustatten.
  • Foto: RKNÖ/Baden
  • hochgeladen von Sandra Schütz

Gesichtsmasken sind derzeit ein rares Gut. Mittlerweile haben jedoch auch die Ärzte immer mehr Schwierigkeiten, entsprechende Schutzausrüstung zu bekommen. Aus diesem Grund haben sich Ärztekammer und Rotes Kreuz zusammen geschlossen und statten Ärzte nun mit notwendigen Masken aus.

NIEDERÖSTERREICH | BEZIRK KORNEUBURG. "Wir bekommen diese von der Ärztekammer, ebenso eine Liste, welche Ärzte damit versorgt werden sollen.  Das Rote Kreuz übernimmt dann den logistischen Part, also die Verteilung", erklärt Andreas Zenker, Pressesprecher des Roten Kreuzes Niederösterreich.

Unsicherheit bei den Ärzten

Eine vermeintliche Forderung der Österreichischen Ärztekammer, Patientenbesuch in ärztlichen Praxen davon abhängig zu machen, ob die Patienten Mundschutz tragen oder nicht, stößt der Würnitzer Hautärztin Jirina Bodnar nun sauer auf. Warum? Sie fürchtet, nur Kassenärzte werden mit der Schutzausrüstung versorgt. "Die Diskriminierung der wahlärztlich tätigen, niedergelassenen Dermatologenschaft hat mit der im ORF Internet veröffentlichten ÖÄK Forderung neue Dimensionen erreicht. Wo es keine Schutzmasken für Patienten gibt, darf demnach nicht mehr behandelt werden. Ich verlange eine sofortige Behebung dieser Wahlärzte-Diskriminierung durch sofortige Beteilung auch der NÖ Wahlarztpraxen mit Corona-Infektionsschutzmittel, speziell mit Schutzmasken auch für die Patienten."

Nur der "erste Schwung"

Birgit Jung, Pressesprecherin der NÖ Ärztekammer versucht, zu beruhigen und erklärt: "Uns ist nicht bekannt, dass es ein Verbot geben soll, das das Betreten einer Arztpraxis ohne Schutzmaske untersagt. Zudem ist das keine Niederösterreichische Entscheidung, sondern eine, die auf Bundesebene getroffen wird. Auch die Länder werden von neuen Verordnungen sehr kurzfristig informiert. Aber momentan wissen wir davon nichts."
Was das Verteilen der Masken anbelangt, wurde ein erster Schwung von der Österreichischen Gesundheitskasse finanziert. "Diese haben wir dann auch entsprechend an die Vertragsärzte ausgeteilt", erklärt Jung weiter. Und wenn man bedenkt, dass es allein in NÖ 3.500 niedergelassene Ärzte gibt, bei den ersten beiden "Maskenlieferungen" aber nur knapp 15.000 Stück angekommen sind, gestaltet sich die Verteilung durchaus schwierig. "Das Rote Kreuz ist da ein ganz wichtiger Partner für uns, ohne den die Verteilung der Masken an die Ärzte so garnicht funktionieren würde", bedankt sich Jung im Namen de Ärztekammer.

Vorerst werden die Kassenärzte mit Schutzmasken versorgt. In einem zweiten Schwung sollen auch die Wahlärzte beliefert werden.
  • Vorerst werden die Kassenärzte mit Schutzmasken versorgt. In einem zweiten Schwung sollen auch die Wahlärzte beliefert werden.
  • Foto: pixabay
  • hochgeladen von Sandra Schütz

"Diese ersten beiden Lieferungen waren rund ein Viertel der Menge, die bestellt wurde und benötigt wird. Bis zum Ende der Woche sollen weitere Lieferungen kommen." Sind die neuen Masken eingetroffen, werden nach den Kassenärzten auch die Wahlärzte mit dem Schutz versorgt. "Wir bitten da alle um ein wenig Geduld und Verständnis. Auch wir wissen nicht, wann die Masken kommen. Wir glauben erst, das sie da sind, wenn wir sie in Schwechat sehen." Und Jung versichert: "Das klare Ziel ist natürlich, dass jeder Arzt für seine Ordination Schutzmasken bekommt."

Zivis werden online geschult

Dass die derzeitige Situation auch Veränderungen für die Arbeit der Rot Kreuz-Mitarbeiter und der zahlreichen Ehrenamtlichen verlangt, steht außer Frage. Auch hier müssen entsprechende Sicherheitsvorkehrungen streng eingehalten werden. "Alle unsere Kursen wurden abgesagt. Der Theorieteil des Rettungssanitäterkurses wird online abgehalten, auch die Schulung der neuen Zivildiener, die mit April ihren Dienst antreten werden. Wir haben das schon getestet, das funktioniert gut", erzählt Rot Kreuz-Pressesprecher Zenker. Zudem habe man verschiedene Dienstschichten eingerichtet, um das Aufeinandertreffen zu vieler Personen zu vermeiden. Wer Dienst hat, hält sich zudem in verschiedenen Räumen auf. "Wirklich beieinander sind die Leute nur, wenn sie im Auto sitzen und dann sind auch höchstens zwei bis drei."

So, wie hier in Baden, wird auch in der Rot Kreuz-Zentrale in Korneuburg eine logistische Meisterleistung vollbracht, um alle mit nötigen Schutzmasken auszustatten.
Vorerst werden die Kassenärzte mit Schutzmasken versorgt. In einem zweiten Schwung sollen auch die Wahlärzte beliefert werden.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Beim Online-Voting können die Fans vorab entscheiden, was gespielt wird.
1 5

Gewinnspiel
Sei' mit unserem Newsletter live bei "Pizzera & Jaus" dabei

Am 27. August spielen Pizzera & Jaus ganz groß im Steinbruch St. Margarethen auf. Das Besondere an diesem Konzert ist, dass sie alles tun, was die Fans ihnen befehlen - mehr zur "Red Bull Jukebox" erfährst du hier. Mit unserem Newsletter hast du die Chance auf Tickets für das Konzert - einfach Newsletter abonnieren & Daumen drücken! 🍀 Zum Gewinnspiel Wir verlosen 5x2 Tickets für die Show von Pizzera & Jaus unter, sowie 1x2 VIP-Tickets! Einfach bis 22. August unseren Newsletter abonnieren. Unter...



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen