Straßenbau
Sicher zwischen Maisbirbaum und Simonsfeld

Die Bauarbeiten sind fertig, die L26 ist nun für den kommenden Winter gerüstet: Christian Schwarz und Thomas Brenner von der Straßenmeisterei Korneuburg, Jürgen Genner (Leiter-Stellvertreter der Straßenmeisterei Korneuburg), NÖ Straßenbaudirektor Josef Decker, Landtagspräsident Karl Wilfing, Wolfgang Dafert (Leiter der Straßenbauabteilung Hollabrunn), Gemeiderat Gerhard Toifl und Markus Müller von der Straßenmeisterei Korneuburg.
  • Die Bauarbeiten sind fertig, die L26 ist nun für den kommenden Winter gerüstet: Christian Schwarz und Thomas Brenner von der Straßenmeisterei Korneuburg, Jürgen Genner (Leiter-Stellvertreter der Straßenmeisterei Korneuburg), NÖ Straßenbaudirektor Josef Decker, Landtagspräsident Karl Wilfing, Wolfgang Dafert (Leiter der Straßenbauabteilung Hollabrunn), Gemeiderat Gerhard Toifl und Markus Müller von der Straßenmeisterei Korneuburg.
  • Foto: Markus Hahn
  • hochgeladen von Sandra Schütz

Der nächste Winter kommt bestimmt. Darum wurde die Landesstraße L26 zwischen Maisbirbaum und Simonsfeld erneuert.

BEZIRK KORNEUBURG | ERNSTBRUNN. Die Straßenkonstruktion ist mittlerweile in die Jahre gekommen, Fahrbahnschäden, wie Risse, Verdrückungen und Verformungen, sorgten auf der Landesstraße L26 zwischen Maisbirbaum und Simonsfeld nicht mehr für die notwendige Sicherheit und entsprachen schon gar nicht mehr den heutigen, modernen Verkehrserfordernissen.

Die Arbeiten schritten zügig voran

Auf eine Länge von rund 1,5 km, das entspricht einer Sanierungsfläche von rund 9.100 m², wurde der gesamte bituminöse Aufbau und die Frostschutzschicht bis zu 40 cm tief durchgefräst und anschließend eine entsprechende Planie hergestellt. Abschließend wurde eine 13 cm starke, bituminöse Tragschicht sowie eine 3 cm starke Deckschicht aufgebracht.
Die Durchführung der Fräs- und der Heißmischgutarbeiten erfolgte innerhalb einer Woche durch die Strabag. Die Schadstellensanierung lag in den Händen der Straßenmeisterei Korneuburg. Abschließend wurden dann auch noch das Bankett dem Neubestand angepasst und die Bodenmarkierung aufgebracht.
Die Gesamtbaukosten für die Fahrbahnerneuerung belaufen sich auf rund 610.000 Euro, die zur Gänze vom Land NÖ getragen werden.

Autor:

Sandra Schütz aus Korneuburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.