Sicherheit: Neuer "Look" für die Bushaltestellen

Auch die Bushaltestelle beim Kindergarten in der Fischerzeile wurde an die neuen Vorschriften angepasst.
  • Auch die Bushaltestelle beim Kindergarten in der Fischerzeile wurde an die neuen Vorschriften angepasst.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Sandra Schütz

STADT KORNEUBURG. Neben der gesetzlich vorgeschriebenen Kennzeichnung einer Haltestelle, muss diese auch eine Mindestausstattung nach dem Stand der Technik aufweisen – dies betrifft vor allem die Auftritts- und Fahrgastaufstellfläche. So muss die Haltestelle mit Asphalt befestigt und mindestens 1,50 m breit sein. Dazu muss, aus Gründen der Verkehrssicherheit, die Aufstrittsfläche mindestens 12 cm höher als die Fahrbahn sein. Wartende Fahrgäste sollen so vor dem Fließverkehr geschützt und vom einfahrenden Bus nicht gefährdet werden. Zudem wird so, je nach Busausstattung, ein barrierefreies Ein- und Aussteigen erreicht.
Die Umgestaltung der nicht diesen Vorgaben entsprechenden Korneuburger Bushaltestellen soll im kommenden Jahr abgeschlossen werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen