Bürger arbeiten mit
Stadterneuerung geht in die zweite Runde

Auf in die neue Runde der Stadterneuerung: Thomas Pfaffl, Sabina Gass, Brigitte Sekanina, Klaus Michal Veronika Wipp und Matthias Wobornik.
  • Auf in die neue Runde der Stadterneuerung: Thomas Pfaffl, Sabina Gass, Brigitte Sekanina, Klaus Michal Veronika Wipp und Matthias Wobornik.
  • Foto: Stadtgemeinde Korneuburg
  • hochgeladen von Sandra Schütz

Nachdem der erste Durchgang der Stadterneuerung bereits ein voller Erfolg war – hier sind etwa Leitbild und Masterplan entstanden, geht es nun in die zweite Runde.

BEZIRK | STADT KORNEUBURG. So steht der Weg offen, neue Projekte durch das Land NÖ fördern zu lassen. Verantwortlich für die Bürgerbeteiligung ist Gemeinderat Klaus Michal, der in den nächsten vier Jahren auf die fachliche Expertise von Veronika Wipp (NOE Regional) zählen kann. Sie war schon in der ersten Stadterneuerungs-Phase als Beraterin mit dabei, kennt Korneuburg also mittlerweile sehr gut.
Schon jetzt stehen einige Projekte auf der To-Do-Liste: Vom Markenprozess über den Mobilitätspark und die Grätzloasen bis hin zur restauratorischen Untersuchung des Stadtmuseums ist einiges geplant.

Wer selbst eine Idee für ein Projekt hat, ist herzlich willkommen und kann sich gerne einbringen: 0699/15770112 oder sabina.gass@korneuburg.gv.at!

Autor:

Sandra Schütz aus Korneuburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen