Holzschmuck
Vom starken Stamm zum zarten Kunstwerk

Eine Leidenschaft: Farbe, Form und Geruch begeistern Künstler Thomas Bierbaum für das Material "Holz".
5Bilder
  • Eine Leidenschaft: Farbe, Form und Geruch begeistern Künstler Thomas Bierbaum für das Material "Holz".
  • Foto: Sandra Schütz
  • hochgeladen von Sandra Schütz

Wenn Thomas Bierbaum Holz formt, bricht er aus dem Alltag aus.

BEZIRK KORNEUBURG | STOCKERAU. Die Natürlichkeit und der Charme des Werkstoffes Holz haben es dem Stockerauer Thomas Bierbaum angetan. Der gelernte Tischler – mittlerweile ist er in einem ganz anderen Bereich beruflich tätig – hat sich wieder seiner Wurzeln besonnen und stellt aus groben Holzstücken zarten und filigranen Holzschmuck her. "Zum einen bringt das handwerkliche Arbeiten Abwechslung in meinen Alltag. Und die Arbeit mit Holz im Speziellen genieße ich sehr. Der Geruch, die Formbarkeit des Holzes, das ist einzigartig", schwärmt der Künstler. Und es sind vor allem die "Fehler im Holz", die die Kunstwerke Bierbaums zu Unikaten werden lassen. Von Apfelbaum bis Veilchenholz – klare Linien, schlichte Formen und geometrische Figuren prägen die Anhänger, Broschen, Ohrklips und vieles mehr.
Großen Wert legt Thomas Bierbaum auf die Handarbeit. "Das Holz wird in einem kleinen Sägewerk grob zugeschnitten, ein kleiner Tischler sorgt für das Abrichten und der Rest kommt von mir." Da wird dann geschliffen und eingelassen, verschiedene Hölzer werden kombiniert und auf einmal ist das Schmuckstück perfekt.

Und wer jetzt neugierig ist, am 3. und 4. Mai kann man Bierbaums Schätze bei den Ladies Days im Kika Stockerau sehen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen