Vor 100 Jahren – 5. Oktober 1917

"Der Hühnerdieb mit dem Kartoffelrucksack. Als kürzlich der Nachtwächter Heider seinen Rundgang machte, betrat er einen mit einem schweren Rücksack beladenen Mann, der abseits der allgemeinen Verkehrswege durch die Stadt zu kommen trachtete. Er nahm ihn auf die Sicherheitswachstube mit, woselbst bei Durchsuchung des Rucksacks außer einer entsprechenden Menge Kartoffeln auch 10 tote Hühner vorgefunden wurden. Der Fremde gab unumwunden zu, daß er sowohl die Kartoffel wie die Hühner, in Leitzersdorf gestohlen habe, um sie in Wien zu verkaufen. Der Mann wurde dem Gerichte eingeliefert, die Hühner aber in Korneuburg um dem Preis von 7 bis 11 K per Stück 'verwertet'."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen