Luxus statt leistbarem Wohnen

Die zwölf Wohneinheiten vor der Fertigstellung,  Kaufinteressenten gibt es dafür aber nach der Projektvorstellung keine mehr.
  • Die zwölf Wohneinheiten vor der Fertigstellung, Kaufinteressenten gibt es dafür aber nach der Projektvorstellung keine mehr.
  • hochgeladen von Friedrich Doppelmair

Die Idee war gut und zukunftsweisend. Mit günstigen Wohnungen sollten junge Familien im Ort gehalten werden. Darum investierte die Gemeinde auch eine hohe Summe in die Erschließung des Baugrundes.
„Natürlich sind wir ziemlich enttäuscht“ erklärt Bürgermeister Hermann Pöschl. „Wir gingen davon aus, dass unsere Investitionen unseren jungen Bürgern zugute kommen. Jahrelang wurde die Gemeinde bestürmt um günstigen Wohnraum, die Nachfrage war wirklich stark. Das hat sich jetzt erledigt. Diese Wohnungen kann sich doch kaum wer leisten“.

Am Markt vorbei geplant
Die Preiskalkulationen des Bauträgers wurden erst bekanntgegeben, als der erste Rohbau schon stand. Die 81 und 92 m2 großen Wohnungen in Niedrigenergie-Bauweise kosten letztendlich weit über 250.000 Euro, egal welches Finanzierungsmodel gewählt wird. Bei der im Herbst 2010 stattgefundenen Präsentation des Projektes im Gemeindeamt waren jedenfalls viele ernsthafte Interessenten anwesend, alle aber haben die Preisvorstellungen abgeschreckt. „In dieses bäuerliche Umfeld Luxuswohnungen zu bauen ist widersinnig“ erklärt ein Anrainer. „Wir gingen davon aus, dass hier leistbare Wohnungen für unsere Nachkommen entstehen, die sind das bäuerliche Leben gewohnt und regen sich nicht auf, wenn auch einmal am Samstag oder Sonntag zeitig in der früh oder spät am Abend Traktoren oder sonstige Agrarmaschinen unterwegs sind“.

Bauträger nicht erreichbar
Gebaut wird die Anlage von der Firma Schöllerbau als Generalunternehmer im Auftrag der „Terra Gemeinnützige Wohnbau GmbH“, Firmensitz St. Pölten. Telefonisch ist die Firma Terra nicht erreichbar, nur ein Tonband verweist auf die Internet-Plattform, auf welcher aber außer den Grunddaten keinerlei näheren Informationen über das Projekt, wie Kosten oder Finanzierungsvorschläge einsehbar sind bzw. nur über e-mail nach Bekanntgabe von persönlichen Daten angefordert werden können.

So gut wie keine Bewerber
Laut Bgm. Pöschl gibt es zur Zeit, kurz vor Bauende, nur eine einzige Interessentin für eine Wohnung. „Ich denke mir, dass die Wohnungen jetzt verhältnismäßig wohlhabenden Leuten, vorzüglich Stadtern, angeboten werden müssen. Dadurch könnte zwar die Gemeinde einen Zuzug verbuchen, ob dies aber wirklich gut wäre ist aus unserer Sicht mehr als fraglich. Wir sind eine aktive Weinbau- und Agrargemeinde und wie man aus Erfahrung weis, gibt es, wenn ruhesuchende Städter aufs Land ziehen, noch dazu mit einem hohen finanziellen Einsatz, meist ziemliche Probleme. Uns wäre es viel wichtiger gewesen, unsere jungen Leute und Familien in der Gemeinde zu halten“. So wie es aussieht ist jetzt die Gemeinde wieder am Zug, sich etwas einfallen zu lassen, um das Wohnraumproblem auf vernünftige Art zu lösen.

Wie sich Wohn-Luxus definiert ("MEINUNG" von fd)
Über 250.000 Euro für eine, zugegeben große, Wohnung auf dem Land (wortwörtlich) ist sicher Luxus, denn sich erst wer leisten können muss und will. Was aber ist so luxuriös an dem Objekt? Niedrigenergiebauweise und Biogaszentralheizung? Kunststofffenster und Fliesen- und Laminatböden? Oder sind es die Stahlblech-Badewanne und der Waschmaschinenanschluss? Handelt es sich bei diesen Ausstattungsmerkmalen nicht eher um zeitgemäßen Standard? Irgendwas läuft da gehörig schief und man darf sich wirklich nicht wundern, wenn sich immer mehr junge Leute ziemlich vera..... vorkommen.

Autor:

Friedrich Doppelmair aus Korneuburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.